Die Amtszeit von Oberbürgermeister Christian Ude endete nach über 20 Jahren am 30. April 2014.

Es können keine neue Fragen mehr gestellt oder bewertet werden. Bisherige Anfragen und Antworten sind weiterhin sichtbar.

Beantwortet
Autor Timo Pfeil am 16. September 2013
6797 Leser · 110 Stimmen (-1 / +109) · 0 Kommentare

Gesellschaft und Soziales

Zwei neue Schaukeln für den Bavariapark-Spielplatz...

Sehr geehrter Herr Ude,

seit Anfang August 2013 sind beiden Schaukeln auf dem Spielplatz am Bavariapark verschwunden. Der freundliche Herr vom Baureferat konnte mir hierzu kein weiteren Angaben machen, ob es sich um Vandalismus oder Instandsetzung handelt. Jedoch konnte er mir versichern, dass es aus Geldmangel dieses Jahr keine neuen Schaukeln geben wird.

Sehr geehrter Herr Ude, wie Sie sich bestimmt vorstellen können ist dieser kleine Spielplatz mit seinen ursprünglich 3 Spielgeräten (sic! Schaukel, Rutsche, Wippgerät) ein wichtiger Spielort für die Kindern der Schwanthalerhöhe, die zumeist auf engem Raum hier wohnen.

Dass zumindest die Kinderbetreuung auf der Schwanthalerhöhe nicht Chefsache ist, haben wir durch die aus der Not geborene Neugründung eine der größten Elterninitiativen Münchens am eigenen Leib erfahren müssen. Darüber wurde - nebenbei gesagt - in den regionalen Printmedien schon ausgiebig berichtet z.B. SZ (17.12.2012) oder auch überregional im Spiegel (Nr. 29, 15.07.2013). Dass es der Stadt München nun finanziell möglich ist, das größte Volksfest der Welt abzuhalten, aber es kaum 200 Meter weiter am Geld für zwei Kinderschaukeln fehlen sollte, finde bestimmt nicht nur ich höchst berichtenswert.

Ich bitte Sie, schenken Sie dem Spieplatz am Bavariapark zum Faßanstich des Oktoberfestes 2013 zwei neue Schaukeln.

Herzlichen Dank!

Mit freundlichen Grüßen,
Timo Pfeil
Schwanthalerhöhe

+108

Über diesen Beitrag kann nicht mehr abgestimmt werden, da er bereits beantwortet wurde.

Antwort
von Christian Ude am 24. Oktober 2013
Christian Ude

Sehr geehrter Herr Pfeil,


die Schaukeln werden demnächst wieder aufgehängt. Die Pfosten müssen erneuert werden, das ergab eine turnusmäßige Kontrolle. Bis das erledigt ist, wurden die Spielgeräte zur Sicherheit der Kinder abgenommen.

Sollten Sie wieder einmal einen Mangel feststellen auf einem unserer über 700 städtischen Spielplätze – für deren Unterhalt die Stadt übrigens jährlich nahezu sechs Millionen Euro ausgibt –, können Sie dies online direkt an das zuständige Baureferat melden - In der Rubrik „Spielen in der Stadt“ finden Sie ein vorbereitetes Onlineformular. (http://www.muenchen.de/rathaus/Stadtverwaltung/baureferat...).

Dort finden Sie übrigens auch eine Datenbank mit allen unseren Spielplätzen. Es lassen sich mit wenigen Klicks im Umfeld des Bavariaparks mindestens zehn weitere städtische Spielplätze als Alternative finden. Nicht mitgezählt die Spielmöglichkeiten, die auf den privaten Flächen der Wohnquartiere ringsherum geboten werden, weil das so in unseren Baugenehmigungen festgeschrieben ist. Sie sind in der Regel für alle Kinder öffentlich zugänglich und nutzbar.

Mit freundlichen Grüßen