Die Amtszeit von Oberbürgermeister Christian Ude endete nach über 20 Jahren am 30. April 2014.

Es können keine neue Fragen mehr gestellt oder bewertet werden. Bisherige Anfragen und Antworten sind weiterhin sichtbar.

Archiviert
Autor C. Hitzfeld am 12. Oktober 2010
7372 Leser · 81 Stimmen (-6 / +75) · 0 Kommentare

Gesellschaft und Soziales

Zuzug aus dem Ausland

Sehr geehrter Herr Ude,
aus diversen anderen Beiträgen lese ich, dass es auch für in München geborene Kinder nicht leicht ist, einen Krippen- oder Betreuungsplatz zu bekommen, für aus dem Ausland zugezogene ist es nahezu unmöglich.
Wir haben drei Kinder und wollen nach Jahren in der Schweiz gerne wieder in München arbeiten und wohnen.
Aber finden Sie es nicht auch skandalös, dass es für von auswärts oder - in unserem Fall - vom Ausland Zugezogene keine Möglichkeit gibt, in den diversen Wartelisten irgendwie entsprechend bedacht zu werden? Dass es noch dazu ein Dschungel an Trägern und Verantwortlichen gibt, so dass der Eintrag auf eine Warteliste schon eine aufwendige Sache ist (mit drei Kindern, die Hort, Kindergartenplatz und Krippe benötigen, kann das zur Vollzeitaufgabe werden!)
Wäre nicht ein Losverfahren - wenigstens für einen Teil der Plätze ein Vergabeverfahren, dass Zugezogenen wenigstens eine kleine Chance einräumt?
Haben Sie eine andere, bessere Idee? Oder fallen wir schlicht bedauerlicherweise durch Ihr Raster? Das kann doch kein Einzelfall sein! Über eine Antwort freut sich mit freundlichen Grüßen
Christina Hitzfeld

+69

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.