Die Amtszeit von Oberbürgermeister Christian Ude endete nach über 20 Jahren am 30. April 2014.

Es können keine neue Fragen mehr gestellt oder bewertet werden. Bisherige Anfragen und Antworten sind weiterhin sichtbar.

Archiviert
Autor Ulrich Seybold am 20. September 2010
5951 Leser · 75 Stimmen (-2 / +73) · 0 Kommentare

Mobilität und Verkehr

Zufahrt für Wiesn-Anwohner mit Mietwagen

Sehr geehrter Herr Ude,

als Anwohner der Theresienwiese mit direktem Zugang zur U4/5 verzichten wir seit 2007 auf ein eigenes Auto und nutzen stattdessen auch aus ökologischen Gründen v.a. Fahrräder, den MVV sowie bei Bedarf Stattauto e.V. und Mietwägen. Eine Garage haben wir (u.a. für ein übergroßes Transportfahrrad) weiter angemietet. Die Zufahrt zum Bavariaring mit dem Mietwagen war bis zum letzten Jahr auch während der Wiesnzeit kein Problem, nach eingehender Polizeikontrolle konnten wir passieren. Dieses Jahr gelten aber offensichtlich neue Bestimmungen für die Zufahrt in den Sicherheitsbereich um die Wiesn, die in einem Flyer abgedruckt sind, den wir leider aber trotz direkter Nachbarschaft nicht einmal erhalten haben. Eine Freundin hat ihn mir gezeigt, so dass ich mich auf den Weg zum KVR machte, um eine Einfahrtsgenehmigung zu erhalten. Dort wurde mir mitgeteilt, dass Einfahrtsgenehmigungen nur für ein spezielles Fahrzeug ausgestellt werden dürfen. Daher würde ich offensichtlich weder für die Carsharing- noch die Mietfahrzeuge eine Einfahrtserlaubnis erhalten, da ich ja vor der Miete nicht weiss, genau welches Fahrzeug ich erhalten werde. Nach langer Nachfrage wurde mir gesagt, dass evtl. für Stattauto eine Ausnahmegenehmigung möglich sei, auch ohne konkretes Kennzeichen, nicht aber für eine Mietwagenflotte (in meinem Fall Avis).
Daher mussten wir also ohne Einfahrtsgenehmigung mit einem Mietwagen einige Tage ins Ausland und kamen am (Sonntag-) Nachmittag des 19.09.10 zurück. Der freundliche Beamte am Kontrollpunkt ließ uns nicht passieren, für die Rücksprache mit einem Vorgesetzten verwies er uns an die Polizeidienststelle. Daher mussten wir den Wagen vor dem Kontrollpunkt abstellen und zusammen mit unseren 1, 5 und 7 Jahre alten Kindern 2 große Koffer, mehrere Taschen, 3 Kinderautositze, Plüschtiere etc. zu Fuß nach Hause tragen.
Sowohl die (sehr hilfsbereiten) Mitarbeiter des KVR als auch die (mäßig hilfsbereiten) Polizeibeamten teilten uns mit, dass sie leider auch nicht wüßten, wie sie das Problem lösen könnten und dass sie die Anweisungen von "oben" (KVR und Polizei) und von der "Stadt" (Polizei) hätten.
Lieber Herr Ude, mit "oben" in der "Stadt" assoziiere ich eigtl. v.a. Sie. Können Sie uns bitte sagen, wie wir als Gelegenheitsautonutzer während der Wiesnzeit mit einem Mietwagen bzw. Carsharing-Auto zu unserer Garage am Bavariaring fahren können?

Mit bestem Dank und freundlichen Grüßen,

Ulrich Seybold

P.S. Ausserdem verbieten uns die Schilder an den Kontrollpunkten, mit unserem Kinderfahrradanhänger nach Hause zu fahren. Ist es OK, dass wir trotzdem durchfahren? (Wer denkt sich sowas aus?)

+71

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.