Die Amtszeit von Oberbürgermeister Christian Ude endete nach über 20 Jahren am 30. April 2014.

Es können keine neue Fragen mehr gestellt oder bewertet werden. Bisherige Anfragen und Antworten sind weiterhin sichtbar.

Archiviert
Autor D. Valenzuela G.-Stein am 15. August 2011
5522 Leser · 75 Stimmen (-21 / +54) · 0 Kommentare

Gesellschaft und Soziales

Wohnungen fuer Sozialhilfeempfaenger

Lieber Christian Ude

Ich bin Aerztin und psychologische Beraterin und SPD Mitglied in dem Ortsverein Solln .Da ich viel mit Migrantinnen aus spanischsprechenden Laendern arbeite kuemmere ich mich oft um soziale Probleme wie z.B Wohnungssuche. In der letzten Zeit hatte ich viel mit Wohnungssuche fuer eine junge Dame zu tun, die Sozialhilfeempfaengerin ist und wenir als 1 Jahr hier in der BRD ist. Es ist einfach grausam!!!!!.So bald die Immobilien oder auch Wohnungeigentuemer hoeren, dass die Person Sozilahilfe bekommt lehnen sie ab.Sie meinen die Sozialhilfeempfaenger wuerden die Wohnungen in einem schlechten Zustand hinterlassen.Ich habe die Dame bei mir aufgenommen, aber es ist kein Zustand da unsere Wohnung auch nicht sehr gross ist .Es ist einfach eine Notloesung fuer kurze Zeit. Ich und sie sind sehr verzweifelt, da wir nicht wissen wohin mit dem Problem.Wir haben die Zusage , dass das Sozialamt die Miete uebernimmt aber das nutzt nicht wenn wir keine Wohnung finden!!!.Ich habe sogar einen Brief an die Sachbearbeiterin geschickt die fuer sie zustaendig ist, habe aber wie oft der Fall ist in diesem Land keine Antwort bekommen.

Vielleicht haben Sie und Ihre Mitarbeiter eine Idee was man tun kann? Die Dame braucht eine Wohnung damit sie ihr Leben hier organizieren kann , sich integrieren, arbeiten und Deutsch lernen kann.Sie kommt aus Uruguay aber besitzt die spanische Staatsbuergerschaft was auch nicht besonders viel hilft. So viel zu dem Sonderstatus EU Buerger

Ich denke, es kann nicht sein, dass in einer SPD regierten Stadt, wo sogar von Genossen behauptet wird, Migranten waeren gut integriert so, dass man sie uberhaupt nicht merkt (!!!!) solche Zustaende moeglich sind und dass man dafuer keine Unterstuetzung bekommt.
Fuer eine baldige Antwort und Rat waere ich Ihnen sehr aber sehr dankbar.

Mit freundlichem Gruss
Dr.med.Patricia Valenzuela G.-Stein

+33

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.