Die Amtszeit von Oberbürgermeister Christian Ude endete nach über 20 Jahren am 30. April 2014.

Es können keine neue Fragen mehr gestellt oder bewertet werden. Bisherige Anfragen und Antworten sind weiterhin sichtbar.

Archiviert
Autor Michael Köhler am 09. Juli 2013
4143 Leser · 116 Stimmen (-24 / +92) · 2 Kommentare

Sonstige

Warum sich nichts verändert: Beispiel ISAR Zuwege Hochufer

Sehr geehrter Herr Ude,
ich würde Ihnen gern eine Frage stellen:
Warum denke Sie werden hier in diesem Forum immer weniger Kernprobleme wie z.B. die Isar-Zuwegproblematik mit fast schon gefährlichen Auseinandersetzungen zwischen Fahrradfahren und Fahrradrüpeln (Mountainbiker, die reine Fusswege einfach ignorieren und als fahrerische Herausforderung betrachten) schreiben?

das ist sehr einfach: WEIL SICH EINFACH NICHTS VERÄNDERT!

Viele Verzweifelte haben es versucht und aufgegeben.
Die Situation am Isar Hochufer in Harlaching und rund um die Marienklause ist unerträglich und fast schon Körperverletzung.
Mit freundlichen und etwas traurigen Grüßen

Michael K.

+68

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.

Kommentare (2)Schließen

  1. Autor Michael Köhler
    am 12. August 2013
    1.

    Noch ein Nachtrag zur Situation: Die ZUM SCHUTZ DER MENSCHEN VOR HANGABRUTSCH aufgestellten Durchgangssperren zum Fluss bei der Menterschweige führen nun genau zum Gegenteil!! Gerade die Downhiller, Mountain Bike Freeks etc. wähnen sich nun allein auf diesen Wegen und...GENAU!! Sie rutschen nun in aller Ruhe ohne Rücksicht auf Verluste genau die Hänge herunter die uns doch vor dem Hangrutsch schützen können!! (Seitenhänge, Böschungen etc) Und Treppen hochfahren ist nun auch völlig ungeniert möglich! JA! Die fahren mit dem Rad hoch:-) Nun denn:-)
    Ich weiß nicht welch Geistes Menschen da ausschließlich FUN brauchen und nicht nachdenken wollen oder (das vermute ich mal) nicht KÖNNEN.
    Aber gerade hier ERWARTE ich HILFE von der Stadt! TUT WAS!! Die Alten sind die schwachen..NICHT die Touri-Bike-Junkies, die sonst keine Hobbies haben.
    Ich habe doch gar nichts gegen den Sport..aber dafür gibt es doch sicher abgegrenzte Areale die genutzt werden können und dort schaden sich die Leute dann auch NUR SELBT, NICHT ANDERE PASSANTEN.

  2. Autor Michael Köhler
    am 12. August 2013
    2.

    Übrigens: SEHR demokratisch ist dieses System ja nicht. Wenn ich eine Negativbewertung erhalte wird das von den positiven abgezogen? Ich will doch ein Meinungsbild..und nicht wissen, wieviel +Punkte ich nun übrig habe..aber was solls..ganz in Ihrem Sinne: Schaun mer ma dann sehn mer scho...

  3. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.