Die Amtszeit von Oberbürgermeister Christian Ude endete nach über 20 Jahren am 30. April 2014.

Es können keine neue Fragen mehr gestellt oder bewertet werden. Bisherige Anfragen und Antworten sind weiterhin sichtbar.

Archiviert
Autor Fidelis Kiala am 10. Oktober 2011
4445 Leser · 71 Stimmen (-0 / +71) · 2 Kommentare

Mobilität und Verkehr

Warum müssen Münchens Besucher doppelt zahlen?

Grüß Gott, Herr Bürgermeister.

Aus dienstlichen Gründen besuche ich meine Familie in München fast jedes Wochenende, da ich im benachbarten Österreich arbeite, Ich wäre gerne hier in München geblieben, um meine drei Minderjährigen besser zu versorgen, wenn ich eine passende Arbeitstelle gefunden hätte.

Mein Anliegen ist folgendes: wenn ich am Freitag nach München komme und muss ab und zu bis Dienstag abend bleiben, benötige ich 2 Wochenkarten für den öffentlichen Verkehr. Da eine 3 Tageskarte (Freitag-Samstag-Sonntag) um 14 € kostet, muss ich eine 2. Wochenkarte für Montag und Dienstag, also insgesamt rund 30 € für 5 Tage.

Herr Bürgemeister, muss unbedingt eine Wochenkarte einer Arbeitswoche entsprechen?

In vielen Städten der Welt ist längst nicht mehr der Fall. Also eine Woche für einen Besucher umfasst 7 Tage, d.h. von Freitag bis Freitag, von Samstag bis Samstag usw.

Können Sie, Herr Bürgemeister, der Anwalt münchner Besucher beim MVV werden?

Im Voraus den besten Dank für Ihre Unterstützung.

Höflichst

+71

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.

Kommentare (2)Schließen

  1. Autor Erich Kirchmayer
    am 13. Oktober 2011
    1.

    ja, es wäre ja zu einfach, eine "7-Tage-Karte" einzuführen....

  2. Autor Timo Abel
    am 14. Dezember 2011
    2.

    Das Bezahlsystem der MVG ist vollkommen veraltet. Man sollte sich ein Beispiel am Londoner System nehmen! Die Londoner Oyster-Card ist einfach genial einfach und man bezahlt automatisch den niedrigsten Preis.

  3. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.