Die Amtszeit von Oberbürgermeister Christian Ude endete nach über 20 Jahren am 30. April 2014.

Es können keine neue Fragen mehr gestellt oder bewertet werden. Bisherige Anfragen und Antworten sind weiterhin sichtbar.

Archiviert
Autor Ercan Tekes am 30. Mai 2011
6321 Leser · 83 Stimmen (-5 / +78) · 0 Kommentare

Sonstige

Warum dürfen Neu-Fahrräder nicht auf dem Gehweg vor dem Laden verkauft werden?

Sehr geehrter Herr Ude,

wir betreiben ein kleineres Familien-Unternehmen (Fahrradgeschäft in Unter- und Obergiesing) seit mittlerweile ca. 25 Jahren.
Dadurch, dass wir keine sehr großen Geschäftsräume in München haben, stellten wir auch Neufahrrader auf dem breiten Gehweg zum Verkauf hin. Dies wurde uns durch die Stadt München untersagt.
Der Gehweg sei hierfür breit genug, jedoch gibt es seit 1983 ein veraltetes Gesetz was den Verkauf von Fahrrädern auf dem Gehweg untersagt.
Meine Frage hierzu ist, warum darf ein Cafe Tische auf den Gehweg stellen oder ein Obsthändler sein Obst uvm. aber ein Fahrradhändler keine Neufahrräder?

In Hinblick drauf, dass die Landeshauptstadt München Radl freundlicher werden möchte, wäre es im Umkehrschluss auch notwendig Fahrradgeschäften die Möglichkeit durch besseres präsentieren der Neufährrdern die Aufmerksamkeit der Bürgerinnen und Bürger zu erhöhen.

Würde mich eine Antwort freuen.

Mit freundlichen Grüßen

E. Tekes

+73

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.