Die Amtszeit von Oberbürgermeister Christian Ude endete nach über 20 Jahren am 30. April 2014.

Es können keine neue Fragen mehr gestellt oder bewertet werden. Bisherige Anfragen und Antworten sind weiterhin sichtbar.

Archiviert
Autor Manfred Nowara am 14. Februar 2011
4546 Leser · 53 Stimmen (-3 / +50) · 0 Kommentare

Mobilität und Verkehr

Vorbildfunktion Behördenfahrzeuge

Sehr geehrter Hr. Ude,

München und das Rowdytum auf seinen Strassen ist mein Thema. Ich bin Fahrlehrer in dieser Stadt und mir fällt immer mehr folgendes auf: Behördenfahrzeuge und städtische Unternehmen (auch privatisierte) benehmen sich als hätten sie einen Darfschein für zu schnelles fahren, keinen Blinker, schneiden beim Fahrstreifenwechsel, Brotzeit holen wo und wie sie wollen und dabei falsch parken.

Busse der MVG und deren Subunternehmen blinken auch nicht, (interessant beim Losfahren an der Haltestelle) wissen nicht wo der Warnblinker eingeschaltet werden muss, und wie auch der Bus vorschriftsmässig loszufahren hat. Werden hier immer mehr verkappte Formel 1 Fahrer eingesetzt?

Ihrer Aufsichtspflicht unterstehen die obengenannten Unternehmen. Sorgen sie für mehr Kontrollen wie jeder Privatunternehmer diese durchzuführen hat.

Lt. der Aussage eines Ihrer Mitarbeiter wird nur bei Beschwerden kontrolliert. Eine Frechheit, den jeder andere Unternehmer zahlt hierfür horrende Bussgelder. Ausserdem würde ein gesittete Fahrweise den Geldbeutel der Stadt entlasten und unsere Umwelt schonen.

Was wollen sie zu Einhaltung und Abschaffung dieser eklatanten Verstösse unternehmen?

Mit freundlichen Grüssen

Manfred Nowara

+47

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.