Die Amtszeit von Oberbürgermeister Christian Ude endete nach über 20 Jahren am 30. April 2014.

Es können keine neue Fragen mehr gestellt oder bewertet werden. Bisherige Anfragen und Antworten sind weiterhin sichtbar.

Archiviert
Autor Mark Seeger-Kelbe am 30. November 2009
4940 Leser · 15 Stimmen (-9 / +6) · 0 Kommentare

Sonstige

Volksbegehren Nichtraucherschutz

Sehr geehrter Herr Ude,

der Knackpunkt beim Nichtraucherschutz, der oft übersehen wird, ist m.E., dass (wie im Volksbegehren formuliert) Kellnerinnen und Kellner, wie andere Arbeitnehmer auch, Anspruch auf einen rauchfreien Arbeitsplatz haben. Hier greift m.E. auch das Argument der Wahlfreiheit nicht, da auch eine "Nichtraucher-Kellnerin" ggf. den Job in einer "Raucher-Kneipe" annehmen muss, um Geld zu verdienen. Dem Staat obliegt m.E. somit eine besondere Verpflichtung zum Schutz dieser Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer.

Vielleicht auch deshalb unterstützt die Bayern SPD (neben anderen) ausdrücklich das Volksbegehren Nichtraucherschutz; Sogar ein CSU-OB (Matthias Thürauf in Schwabach) tut dies laut der BR-Sendung "quer" mittlerweile.
Von Ihnen ist dagegen ist in dieser Angelegenheit wenig zu hören und zu sehen, geschweige denn Unterstützung. In der TZ-Online war sinngemäß zu lesen, dass "der Münchner OB Christian Ude (SPD) sich aus der Debatte raus hält, da dies kein städtisches Thema sei“. Auf Ihrer Homepage sucht man das Stichwort Nichtraucherschutz ebenfalls vergebens.

Meine direkte Frage lautet: Ist Ihnen das Thema "wurscht"?

Mit freundlichen Grüßen,
Mark Seeger-Kelbe,
verheiratet, 2 (kleinere) Kinder

-3

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.