Die Amtszeit von Oberbürgermeister Christian Ude endete nach über 20 Jahren am 30. April 2014.

Es können keine neue Fragen mehr gestellt oder bewertet werden. Bisherige Anfragen und Antworten sind weiterhin sichtbar.

Archiviert
Autor Dr. Heike Naser am 18. Juni 2013
3853 Leser · 88 Stimmen (-6 / +82) · 0 Kommentare

Gesellschaft und Soziales

Volksbegehren

Sehr geehrte Herr Uhde,

wäre ein Volksbegehren gegen die geplante Hochregulierung des AKW Grundremmingen, die wie letzte Woche im Fernsehen in der Sendung Kontraste berichtet, von der bayrischen Staatsregierung unter Ministerpräsident Horst Seehofer geplant und schon so gut wie genehmigt ist (es handelt sich um eine Hochregulierung von ca. 4%(=90.Millionen Euro Mehreinnahmen bis zum Atomausstieg für eon und RWE), möglich, hätte es Aussicht auf Erfolg und falls ja, wie müsste man dabei vorgehen?
Bei dem AKW Grundremmingen handelt es sich um den letzten Siedewasserreaktor diese Bautyps, alle anderen dieses Bautyps wurden im Zuge des beschlossenen Atomausstiegs aus Sicherheitsgründen abgeschaltet.
Eine Leistungssteigerung des AKW Grundremmingen ist aus energietechnischer Sicht nicht nötig, da wir genügend Strom aus anderen Quellen haben, es dient lediglich beträchtlichen Mehreinnahmen des Betreibers. Das Interesse der Allgemeinheit sollte jedoch in diesem Fall ein höheres Gewicht haben. Es ist wegen des alten Bautyps des Reaktors, der nicht dafür ausgelegt ist geradezu fahrlässig. Dies ist etwas, das alle bayrischen Bürgerinnen und Bürger (und darüber hinaus bundesweit und europaweit) etwas angeht und sollte nicht an der Öffentlichkeit vorbei entschieden werden.

Viele Grüsse aus Bayern,

Dr. Heike Naser

Link zur Sendung: http://www.ardmediathek.de/das-erste/kontraste/energiewen...

+76

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.