Die Amtszeit von Oberbürgermeister Christian Ude endete nach über 20 Jahren am 30. April 2014.

Es können keine neue Fragen mehr gestellt oder bewertet werden. Bisherige Anfragen und Antworten sind weiterhin sichtbar.

Archiviert
Autor Ludwig Krechting am 29. November 2010
4615 Leser · 74 Stimmen (-5 / +69) · 1 Kommentar

Sonstige

Verzehr von mitgebrachten Speisen

Sehr geehrter Herr Ude,

Auf die Freude hin – machma Brotzeit im HB – kam am Donnerstag, 18.11.2010
ein gewaltiger Schock.

Gewohnt wie immer setzten wir uns an einen ungedeckten Tisch (keine Tischdecke), packten unsere Brotzeit aus und bestellten uns beim Kellner 2 Mass. Etwas später kam der Schichtleiter, Oberkellner oder Serviceleiter und
behauptete, es sei nicht üblich und das gab es ja noch nie, daß man die eigene Brotzeit hier verzehren kann.

Diese alte Tradition kenne ich schon von meinem Vater und wir hatten bisher nie Probleme.

Wir sind der Meinung, daß der Schichtleiter falsch informiert ist, denn wir haben es nirgendwo gelesen oder gehört, daß dieser schöne alte Brauch keine Gültigkeit mehr hat.

Welcher Meinung sind Sie Herr Ude?

Wir freuen uns auf Ihre Antwort.

Mit freundlichen Grüßen
Ludwig Krechting

+64

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.

Kommentare (1)Schließen

  1. Autor Friedrich Willert
    am 10. August 2011
    1.

    schon Herr Peter Gauweiler machte sich einst stark für diese
    Tratition und Gemütichkeit in unseren Biergärten - man muß auch
    dem Umfeld (Metzger, Bäcker oder einem heut seltenen Tante-
    Emma-Laden) auch was verdienen lassen und außerdem mir nach
    meinem Gusto die Brotzeit oder Mitbringsel von zuhause zubilligen,
    wenn ich die Getränke kaufe - wo kommt da die so oft beschworene
    Tratition hin ?

  2. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.