Die Amtszeit von Oberbürgermeister Christian Ude endete nach über 20 Jahren am 30. April 2014.

Es können keine neue Fragen mehr gestellt oder bewertet werden. Bisherige Anfragen und Antworten sind weiterhin sichtbar.

Archiviert
Autor Wilhelm Eikenberg am 18. Oktober 2013
2971 Leser · 12 Stimmen (-2 / +10) · 1 Kommentar

Mobilität und Verkehr

Verringerung des Staus auf dem Föhringer Ring

Sehr geehrter Herr Ude,

die Problematik des täglichen Staus auf dem Föhringer Ring ist ja allgemain bekannt. Die Frage nach einer Fahrbahnverbreiterung wurde auch schon gestellt. Sicher ist dies die beste Lösung, aber auch mit hohen Kosten verbunden. Für eine kurzfristige Lösung möchte ich eine andere Lösung vorschlagen, nämlich die Markierung von 3 Fahrspuren von denen je nach Verkehrsaufkommen immer 2 entweder in die eine oder die andere Richtung freigegeben werden. Also ähnlich wie auf der A99, wo auch bei Bedarf der Standstreifen befahren wird. Insbesondere im Feierabendverkehr sehe ich deutlich weniger Autos in Richtung Nürnberger Autobahn als in Richtung Effner Str. Zu dieser Zeit wäre die 2. Fahrbahn eine deutliche Entlastung. Gleichzeitg sollte sich mit dieser Lösung auch die Anzahl der Auffahrunfälle verringern. Können Sie bitte diesen Vorschlag von den Experten prüfen lassen?

Mit freundlichen Grüßen,
Wilhelm Eikenberg

+8

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.

Kommentare (1)Schließen

  1. Autor Sebastian Hartmann
    am 19. Dezember 2013
    1.

    Problem ist, dass die meisten Autofahrer das nicht kapieren werden. Siehe die 4-spurige A9. Die rechte spur ist meistens komplette leer (zumindest wenn keine LKW fahren dürfen).
    Das größte Problem sind unfähige Autofahrer, die keine Ahnung haben, was Zeichen und Schilder überhaupt bedeuten!

  2. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.