Die Amtszeit von Oberbürgermeister Christian Ude endete nach über 20 Jahren am 30. April 2014.

Es können keine neue Fragen mehr gestellt oder bewertet werden. Bisherige Anfragen und Antworten sind weiterhin sichtbar.

Archiviert
Autor Stefan Mau am 14. Mai 2009
5915 Leser · 16 Stimmen (-7 / +9) · 0 Kommentare

Planen und Bauen

Veraltete Strassenlampen prägen unsere schönste Stadtviertel

Sehr geehrter Herr Ude,

Ich mache mir schon lange Gedanken, warum München eine gewisse Kälte ausstrahlt, obwohl die Stadt ja alles vereint, was unsere Stadt in besonderem Strahl glänzen lässt....aber tut sie das wirklich ????
Ich finde unser Stadtbild ist durch die vielen schrecklichen veralteten, länglichen weissen Strassenlampen (und ich meine nicht die alten Strassenlaternen, wie z.B. in Schwabing) geprägt. Und diese länglichen Lampen aus den 60/70 Jahren , die die Stadt wie ein Netz überspinnen, findet man sogar in ehrwürdigen Strassen wie Maximilian,-Erhardstrasse, Gärtnerplatz oder in allen begehrten Stadtvierteln. Warum ist das nach wie vor, obwohl man doch sonst alles modernisiert, verändert oder bewahrt hat ? Ausgerechnet am Licht wird anscheinend gespart, oder sehe ich das in einem falschen Licht......?

Stellen Sie sich bitte doch einfach mal vor, wie es wäre, wenn man in all diesen Strassen bei einheitlichem, warmen Lichtschein durch die Strassen flaniert - das lädt doch geradezu zum Verweilen ein.

Mir ist es früher als Taxifahrer vor meiner Studienzeit schon sehr aufgefallen, wie sehr Münchens Stadtbild dadurch beeinträchtigt ist - aber erst jetzt, wo ich die Gelegenheit hatte, Städte wie z.B. Barcelona (zwar weisses Licht, aber viele moderne und kreative Beleuchtungen) , Rom, Dresden zu besuchen, fiel mir der gewaltige Unterschied auf. Dort sind die gelben Lampen fast überall anzutreffen. Diese Art der Illumination gibt den Städten nicht nur einen viel wärmeren Schein, sondern belebt auch die frequentierten Bereiche.

Erst neulich fiel mir positiv auf, daß die Widenmeyerstrasse mit gelbem Licht nunmehr versorgt ist - wenn man mit dem Rad dort entlangfährt, dann hat es schon fast Flair wie in Paris - das ist doch toll; einfach ein paar Lampen ausgetauscht und schon hat man ein ganz anderes Gefühl.....vielleicht kann man genau da ansetzen und stückweise die Hauptstrassen mit solchen oder auch anderen (glockenartigen ?) ersetzen......(ich gebe nur Anregungen)

Ich könnte mir durchaus vorstellen, daß wenn wir die schönsten Stadtviertel mit solchen Lampen umgestalten,München in einem neuen Glanz erstrahlt und darüberhinaus wieder ein Stückchen lebenswerter würde.

Alle Freunde und Bekannte, mit denen ich darüber sprach, waren einer Meinung mit mir, obwohl ihnen das nie so recht bewußt gewesen ist, um danach umso heftiger dagegen zu wettern.

Wäre es nicht eine Anregung wert, dieses Thema zu einer offenen Bürgerdiskussion auszuweiten ?

Es wäre schön, wenn Sie sich darüber Gedanken machten, denn ich glaube nicht, daß die Umstellung mit soviel Kosten verbunden ist, als daß man es nicht tatsächlich durchführen könnte....und die Energieeffizienz mit den weissen Lampen bezweifle ich, ehrlichgesagt....aber vielleicht täusche ich mich in diesem Punkt - nur, warum ist es dann in Dresden möglich und wurde hier nie realisiert ?
Ich finde Dresden ist ein gutes Beispiel, weil genau dort sich das Stadtensemble erst durch das Licht so gut in Szene gesetzt wird - ich denke, daß da München noch Aufholarbeit zu leisten hat.
Aber gemessen an der Bedeutung dürften wir da tatsächlich keine Kosten scheuen. Ich bin mir sicher, daß es nicht nur die Bewohner dieser Stadt, sondern Ausländer aus der ganzen Welt begrüssen würden.....
Und wenn sich das nicht realisieren lässt, dann gäbe es noch den Vorschlag, daß man wie in Wien die Lampen einfach länglich, dem Strassenverlauf nach anordnen könnte - so würde sich eine deutlich harmonischere Linienführung als der quere Verlauf ergeben......

Und vielleicht kann man das ja tatsächlich in einem Bürgerforum nochmals ansprechen - ich bin mir sicher, daß es auf sehr breite Zustimmung stößt....

Vielen Dank für Ihr Gehör.

Mit freundlichem Gruß,

Stefan Aynando Mau

+2

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.