Die Amtszeit von Oberbürgermeister Christian Ude endete nach über 20 Jahren am 30. April 2014.

Es können keine neue Fragen mehr gestellt oder bewertet werden. Bisherige Anfragen und Antworten sind weiterhin sichtbar.

Archiviert
Autor Omid Mahdawi am 03. Januar 2012
4046 Leser · 96 Stimmen (-18 / +78) · 1 Kommentar

Sonstige

Unzumutbares Zusammenleben in meiner Familie

Sehr geehrter Herr Ude,
vorab hoffe ich, dass Sie ein gesegnetes Weihnachtsfest hatten.
Meine Familie und ich, insgesamt 5 Kinder, meine Frau und ich, suchen seit vielen Monaten eine geeignete Wohnung in München und Umkreis.
Es herrschen mittlerweile schlimme Zustände bei uns zu Hause. Wir wohnen in einer 3,5 Zimmerwohnung der GWG.
Unsere Kinder , zwischen 1 Jahr und 17 Jahren, können diese Situation nicht länger ertragen. Wir streiten jeden Tag, keines der Kinder kann in Ruhe lernen geschweige denn normal reden.
Wir stehen unter maßiven psyschichen Druck, ohne Hoffnung auf eine Wohnung.
Ich dachte, wer Kinder zur Welt bringt und sie nach bestem Gewissen erzieht und großzieht, kann auf Hilfe und Unterstützung bauen. Wir beide sind berufstätig. Ich als Vater, bin seit Anfang 2010 in Elternzeit. Ich halte es so nicht länger aus. Muß Anfang 2012 wieder arbeiten.

Ich bitte Sie inständig uns zu unterstützen.
Es wäre ein Disaster, wenn diese Situation nicht bald ein Ende hat.
Ich habe noch einen 11jährigen Sohn, der jede Woche zu uns kommt. Sie können sich vorstellen, was dann los ist.

Bitte helfen Sie uns.

Beste Wüsche,
mit freundlichen Grüßen

+60

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.

Kommentare (1)Schließen

  1. Autor Christian H.
    am 27. Februar 2012
    1.

    Mir fehlen die Worte. Wer hat denn die Kinder auf die Welt gebracht, ohne sich vorher Gedanken über die eigene Situation zu machen? Wer ist ursächlich verantwortlich? Selbstverständlich brauchen wir Kinder, selbstverständlich ist es schön Kinder zu haben und selbstverständlich machen Kinder auch Freude. Aber andere für die eigene Lebenssituation zur Verantwortung und Leistung zu nötigen ist dreist!

  2. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.