Die Amtszeit von Oberbürgermeister Christian Ude endete nach über 20 Jahren am 30. April 2014.

Es können keine neue Fragen mehr gestellt oder bewertet werden. Bisherige Anfragen und Antworten sind weiterhin sichtbar.

Archiviert
Autor Christian Sauer am 15. Oktober 2010
5883 Leser · 72 Stimmen (-7 / +65) · 0 Kommentare

Planen und Bauen

Unterflurcontainer in der Astrid-Lindgren-Str.

Sehr geehrter Herr Ude,

ich musste heute mit Erschrecken feststellen, dass auf dem Parkplatz vor der Grundschule in der Astrid-Lindgren-Str. Unterflurcontainer für Wertstoffe installiert werden. Dadurch fallen mindestens vier Parkplätze auf diesem Platz weg. Desweiteren musste ich feststellen, dass nur 300 m weiter an der Selma-Lagerlöf-Str. anscheinend das Gleiche geschieht.

Die Anwohner der Messestadt-Ost haben schon seit Beginn an mit der Parkplatzsituation zu kämpfen. Viele Anwohner haben sich bereits beschwert, dass die Parkplatzsituation untragbar ist. Dafür gibt es folgende Gründe:
- hohe Belastung durch Parkbesucher
- hohe Belastung an Samstagen, an denen ein Flohmarkt abgehalten wird
- hohe Belastung durch Messebesucher
- hohe Belastung durch drei Schulen (Berufsschüler kommen mit eigenem Fzg., Eltern holen Kinder mit Fzg. ab)

Alle dies Faktoren führen dazu, dass es im Wohngebiet für die Anwohner zu wenig Parkplätze gibt und für Besucher der Anwohner es teilweise unmöglich ist, einen Parkplatz zu finden.
Wenn die Schule aus ist, gibt es zum Teil kein durchkommen mehr, da die Eltern kreuz und quer parken.

Anstatt hier eine Regelung zu finden, baut die Stadt lieber Unterflurcontainer ein und vernichtet somit wertvolle Parkplätze. Das letzte was die Anwohner an dieser Stelle brauchen sind Unterflurcontainer. Im Gegenzug haben wir dafür große Freiflächen, die vor Hässlichkeit nur so strotzen und die keiner richtig nutzen kann. Ich könnte Ihnen 20 andere Plätze zeigen, die besser geeignet sind und keinen Platz verschwenden.

Ich finde es immer wieder faszinierend, dass die Stadt München noch Möglichkeiten findet die Anwohner der Messestadt zu ärgern. Die Wohnqualität wird mit jeder Maßnahme verschlechtert und auf die Wünsche der Bürger wird nicht im Geringsten eingegangen.

Ich bitte um Erläuterung wie es zu so einer Fehlplanung kommen kann.

Mit freundlichen Grüßen
Christian Sauer

+58

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.