Die Amtszeit von Oberbürgermeister Christian Ude endete nach über 20 Jahren am 30. April 2014.

Es können keine neue Fragen mehr gestellt oder bewertet werden. Bisherige Anfragen und Antworten sind weiterhin sichtbar.

Archiviert
Autor Oliver Schäfer am 04. August 2009
4435 Leser · 16 Stimmen (-11 / +5) · 0 Kommentare

Mobilität und Verkehr

Umweltzonen, Kosten-Nutzen

Sehr geehter Herr Ude,

duchr die Einführung der Umweltzonen sollte die Feinstaubbelastung der Innenstadt Stück für Stück verbessert werden.

Groß angelegte Studien über den Nutzen der Umweltzone hat manche Stadt wie z.B. Amsterdam dazu bewegt, die Umweltzone wieder aufzuheben.
Der ADAC propagiert dies auch für München.
Ich bin selbst Angestellter der Stadt München, lebe aber auf dem Land da die Mietpreise für uns als 4 köpfige Familie deutlich geringer sind.
Es ist uns trotz Abwrackprämie nicht möglich, ein sparsames Fahrzeug mit Dieselpartikelfilter zu erwerben. Eine Nachrüstung liegt auch noch im 1000.-€ Bereich für unser Fahrzeug und ist erst seit kurzem erhältlich.
Warum wird ein System unterstützt, das weder einen messbaren wie spürbaren Nutzen für München bringt. Die nachweisbaren Effekte sind mit soviel Privatvermögen erkauft, die eine soziale Politik eigentlich vermeiden sollte.
Man könnte auch vermuten, das Ziel dahinter sei, die Innenstadt Kfz frei zu bekommen.
Für meinen Arbeitsweg der 45km beträgt, benötige ich rund 45 Minuten. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln benötige ich mit Umsteigen und Wartezeit ca. 1,5 Std. Dazu kommt noch, das ein Jobticket in diesem Bereich nicht mehr greifen würde, da es ausserhalb des S-Bahn Bereichs liegt.
Die Kosten für die monatlichen Aufwendungen stehen damit den Kosten des PKw´s in nichts nach.

Ist damit zu rechnen das auch München eine Abschaffung der Umweltzone zustimmt?
MfG
Oliver Schäfer

-6

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.