Die Amtszeit von Oberbürgermeister Christian Ude endete nach über 20 Jahren am 30. April 2014.

Es können keine neue Fragen mehr gestellt oder bewertet werden. Bisherige Anfragen und Antworten sind weiterhin sichtbar.

Archiviert
Autor Andreas Rößner am 14. Februar 2012
4747 Leser · 76 Stimmen (-2 / +74) · 2 Kommentare

Mobilität und Verkehr

U1 Mangfallplatz um 7.23 zu voll, wieder Langzug einsetzen, Umsteigezeit von Bus 139 zu knapp

Sehr geehrter Herr Ude,
können Sie veranlassen, dass die Verkürzung der U1 ab Mangfallplatz Richtung Olympia-Einkaufszentrum um 7.32 morgens zurückgenommen wird, und wieder ein langer Zug eingesetzt wird?

Könnten Sie sich auch dafür einsetzen, dass die Umsteigezeit vom Bus 139 ab Klinikum Harlaching (Abfahrt 7.23) um ein bis zwei Minuten verlängert wird? Der Bus könnte 1 Minute eher am Klinikum Harlaching abfahren.

Ich fahre seit 9 Monaten mit IsarCard Abo, zusammen mit meiner Frau, auch mit IsarCard Abo und zwei Kindern (beide Schüler in Nymphenburg) täglich mit dieser Verbindung, oder mit der Tram bis Wettersteinplatz. Das Auto lassen wir meist zu Hause, obwohl wir sogar am Gärtnerplatz einen Stellplatz im Büro hätten.

Seit Weihnachten verkehrt um 7.32 nur noch ein Kurzzug und die Umsteigezeit ist seit dem Fahrplanwechsel sehr sehr kurz bemessen.

Sobald der Bus am Mangfallplatz Süd ankommt, rennen die Fahrgäste die Treppen hinunter und rennen ein drittel des Bahnsteiges entlang, um die U-Bahn zu erreichen.

Oft hört man dann ein "Bitte zusteigen" und die Türen werden geschlossen, obwohl noch mehrere Fahrgäste rennend versuchen, den Zug zu erreichen.

Danach ist ab Wettersteinplatz der Zug so voll, dass an jeder zweiten Haltestelle Verzögerungen auftreten, da die Türen wegen eingeklemmter Fahrgäste oder Mäntel erneut geöffnet werden müssen. Das hat Verzögerungen für alle U-Bahn Züge zur Folge. An der Fraunhoferstraße ist die U-Bahn so voll, dass einige Fahrgäste an mehreren Türen nacheinander versuchen müssen zuzusteigen, manchmal erfolglos.

Können Sie die Situation durch einsetzen eines Langzuges bitte wieder so entspannen, dass man wie im Jahr 2011 die U-Bahn erreicht, einsteigen kann und sein Ziel in humaner Weise erreicht?

An die Harlachinger:
Vielleicht gibt es auf der gleichen Strecke noch weitere gekürzte Züge, dann stimmt bitte auch für diesen Verbesserungsvorschlag!

Mit freundlichen Grüßen,

Andreas Rößner

+72

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.

Kommentare (2)Schließen

  1. Autor Maria Käser
    am 14. Februar 2012
    1.

    Sehr geehrter Herr Rößner,
    ich bin zwar kein Harlachinger, aber ich finde auch, daß die Verhältnisse beim ÖNV zeitweise Zustände erreichen, wo man wirklich Verständnis haben muß, wenn die Leute wieder auf das Auto umsteigen. Aber ökologisch ist das natürlich überhaupt nicht sinnvoll, zumal ja zumindest offiziell die Menschen aufgefordert werden ihr Auto wenn möglich stehen zu lassen. Aber das ist halt Umweltpolitik ala rot-grün im Münchner Rathaus. Ich hoffe Sie erreichen mit Ihrem Appel wieder bessere Zustände, sollten aber, wenn nicht schon geschen, sich parallell an den MVG mit Ihrer Beschwerde wenden.
    Gruß, K. Kneißl

  2. Autor Fabian Franke
    am 16. Februar 2012
    2.

    Zu den Gründen warum zur Zeit Kurzzüge unterwegs sind:
    - http://www.mvg-mobil.de/aktuell/kurzzug.html

  3. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.