Die Amtszeit von Oberbürgermeister Christian Ude endete nach über 20 Jahren am 30. April 2014.

Es können keine neue Fragen mehr gestellt oder bewertet werden. Bisherige Anfragen und Antworten sind weiterhin sichtbar.

Archiviert
Autor Lina Mell am 19. August 2011
4899 Leser · 80 Stimmen (-16 / +64) · 0 Kommentare

Politik und Verwaltung

Tägliche Probleme mit Salon in der Isabellastraße

Sehr geehter Herr Oberbürgermeister Ude,

wir sind eine Familie mit 4 kleinen Kindern und wohnen in der Isabellastr. Seit 22. März 2011 hat auf der gegenüberliegenden Straßenseite ein Kneipen Salon geöffnet. Wir Anwohner müssen nun tägliche Ruhestörungen in der Nacht aushalten. Nach zahlreichen Beschwerden bei der Polizei und dem KVR hat das Referat für Umwelt eine Schallpegelmessung gemacht. Diese bestätigt, daß der Salon viel zu laut ist. Der Wirt hält sich jedoch nicht an die Auflagen des KVR (Türsteher) und bestuhlt z.B. konsequent mehr Tische als erlaubt (Markierungspunkte wurden erst letzten Samstag nach fast 6 Monaten angebracht und es wird weiterhin mit 4 anstatt mit 2 Tischen bestuhlt.) Das ist bewußte, gewollte Provokation.
Wir werden täglich von den Besuchern der Kneipe aufgeweckt, auch außerhalb der erlaubten Lizenzöffnungszeiten (vorgestern um 4 Uhr, heute um 2 Uhr obwohl um 1 Uhr zu sein müßte).
Laut KVR gibt es keine weitere Beschwerdemöglichkeit für uns als bei der Polizei anzurufen.
Ich weiß, daß sich das KVR an Abmahnungsfristen halten muß und die Kneipe nicht einfach schließen kann.
Ich bin allerdings mitlerweilen so aufgebracht und empfinde diese Fristen als Schutz für den Wirt und uns Anwohnern sind die Hände gebunden bzw. sind auf eine Art und Weise fast dazu gezwungen zu "spitzeln" und diese Information dann weiterzugeben. Mir macht das keinen Spaß und das kostet sehr viel Energie, mein Mann, viele Anwohner und ich müssen tagsüber arbeiten und wie ginge es Ihnen, wenn Sie seit einem halben Jahr täglich nachts mehrmals aufgeweckt werden würden?
Nun meine vielleicht provokanten Frage an Sie Herr Ude:
Wieso darf und kann der Wirt über ein halbes Jahr Anordnungen ignorieren? Ist das ev. Taktik?
Wieso wird der Wirt nicht konsequent kontrolliert?
Wesshalb wird dem Wirt die Lizenz nicht entzogen?
Warum werden die Anwohner nicht geschützt?

Ich freue mich über eine Antwort und verbleibe mit freundlichen Grüßen

Lina Mell

+48

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.