Die Amtszeit von Oberbürgermeister Christian Ude endete nach über 20 Jahren am 30. April 2014.

Es können keine neue Fragen mehr gestellt oder bewertet werden. Bisherige Anfragen und Antworten sind weiterhin sichtbar.

Archiviert
Autor Sabine Kiermaier am 30. Juli 2010
6139 Leser · 90 Stimmen (-4 / +86) · 0 Kommentare

Planen und Bauen

Sterile Architektur

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Ude,

ich wende mich mit folgendem Anliegen an Sie: seit langem kann man in München sehr rege Bautätigkeiten beobachten. Dabei werden sowohl Wohnungen als auch Gewerbegebiete in sehr großer Anzahl in München gebaut. Leider finde ich, dass man dabei die Stadt München zu einer eintönigen gesichtslosen Stadt verändert, da die Gebäude sehr häufig einen sterilen, Glas- und Metall verwendenden Stil aufweisen, wobei die Variation in der Architektur ziemlich gering ist. Das wirkt abweisend, langweilig und in den Räumen selbst oft sehr unwohnlich. Zudem halte ich es für ökologisch nicht sinnvoll, so große Glasflächen anzubringen, da diese häufige Reinigung benötigen, was angesichts des Klimawandels nicht erstrebenswert ist. Auch müßen diese Gebäude oft klimatisiert werden.

Zudem wird in München mit jetzt bereits über 4000 Einwohnern pro Quadratkilometern eine Bevölkerungsdichte erreicht, die ich als Bürgerin dieser Stadt für unangenehm erachte. Es gibt hier sowieso keine Brachflächen mehr, alles was noch alten Haus- und Baumbestand aufweist wird teuer verkauft, obwohl es bereits viele tausend Quadratmeter leerstehende Gewerbeflächen gibt.

Als Beispiel eines nach meiner Meinung besonders mißratenen neuen Gebäudes möchte ich den Busbahnhof an der Hackerbrücke nennen. Er verdeckt die schöne alte Hackerbrücke mit seiner immensen Größe und Hässlichkeit, hätte man das nicht besser machen können?
Es würde mich freuen, wenn diese Entwicklung allmählich eine Ende nehmen würde.

Mit freundlichen Grüßen,
Sabine Kiermaier

+82

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.