Die Amtszeit von Oberbürgermeister Christian Ude endete nach über 20 Jahren am 30. April 2014.

Es können keine neue Fragen mehr gestellt oder bewertet werden. Bisherige Anfragen und Antworten sind weiterhin sichtbar.

Archiviert
Autor Dominik Edlbauer am 19. Mai 2011
7143 Leser · 79 Stimmen (-3 / +76) · 2 Kommentare

Sonstige

Stellenausschreibung "MIT-konkret"

Sehr geehrter Herr Ude,

mich würde interessieren, warum man für die ausgeschriebenen Stellen "MIT-konkret" einen Universitätsabschuss braucht?

Als Dipl.-Ing. FH sehe ich mich sehr gut qualifiziert für die Aufgaben und bin über die Verfahrensweise sehr enttäuscht.

Mit freundlichen Grüßen,
Dominik Edlbauer

+73

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.

Kommentare (2)Schließen

  1. Autor Uwe H. Erzinger
    am 16. Juni 2011
    1.

    Herr Edlbauer,

    das liegt daran, dass sich im Laufe der Zeit die "etablierten" Amtsinhaber eine "akademische" Hürde aufgebaut haben, die den Status ihresgleichen schützen sollen.
    So ist eine leitende Position oftmals mit einem Universitätsabschluß verknüpft, wobei die Fachausrichtung oder keine Rolle spielt. Sie können in den Ämtern gerne nachsehen, wieviele "fachfremde" Doktoren in leitenden Funktionen beschäftigt werden, wogegen fachgerecht ausgebildete FH-Absolventen allein an der Hürde der Zugangsvoraussetzungen für den "höheren Dienst" scheitern.

    Dasselbe gilt natürlich auch für neu zu besetzende Stellen in irgendwelchen Projekten: Erst der Abschluß und dann eventuell noch die Qualifikation. Das ist nicht nur in München so (wohl aber eines der "deutschen" Merkmale ;-)

    Um dies adäquat zu ändern, bedarf es eines enormen Aufwands: Partei gründen, Wählerstimmen sammeln und mit entsprechend ausgestattetem Mandat die Richtlinie ändern.

    Stehen Sie demnächst auf der Liste der Kandidaten, so bekommen Sie auf jeden Fall mein Kreuz.

    Mit Grüßen,
    Uwe H. Erzinger

  2. Autor Sophie Beaumont
    am 19. Februar 2012
    2.

    Herr Erzinger hat noch etwas vergessen. Ein Universitätsabschluss (sei der Studiengang an sich noch so sinnlos) oder ein Doktortitel reichen längst nicht mehr, um einen Führungsposten zu besetzen. Man muss schon das richtige Geschlecht haben.

  3. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.