Die Amtszeit von Oberbürgermeister Christian Ude endete nach über 20 Jahren am 30. April 2014.

Es können keine neue Fragen mehr gestellt oder bewertet werden. Bisherige Anfragen und Antworten sind weiterhin sichtbar.

Archiviert
Autor u. b. am 29. April 2013
5400 Leser · 213 Stimmen (-110 / +103) · 7 Kommentare

Gesellschaft und Soziales

Staatsangehörigkeit ohne Bundesstaat ?!

Sehr geehrter Hr.Ude,

ich wollte mir einen deutschen Staattsangehörikeitsausweis ausstellen lassen bis folgendes Problem sichtbar wurde.Auf dem Ausweis steht "deutscher Staatsbürger ohne deutsche Staattsangehörikeit" soweit korrekt aber weder in der Urkunde noch bei der rechtstellung als deutscher wird wie im Staattsangehörikeitsgesetz ( RuSTAG 1913 ) der Bundesstaat angegeben,somit ist ja dieser Ausweis auch wieder kein Nachweis über den Besitz der deutschen Staattsangehörikeit sowie ja schon Personalausweis & Reisepass,hängt dies vielleicht mit dem Art.180 der bayerischen Verfassung zusammen wo Zitat " wieder erst ein deutscher ( bayerischer ) demokratischer Bundesstaat errichtet werden muss und deshalb auch nichts eingetragen werden kann ? Meine Frage wie und wo bekomme ich gültige Dokumente über meine Staattsangehörikeit,da die zuständigen Behörden die Angabe des Bundesstaates verweigern und ich somit ja weiterhin Staatenloser deutscher wäre ?
Für eine Antwort wäre nicht nur ich Ihnen Dankbar !

mit freundlichen Grüßen uwe bittrich

-7

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.

Kommentare (7)Schließen

  1. Autor u. b.
    am 05. Mai 2013
    1.

    Vielleicht könnte mir ja auch jemand weiter helfen der gegen meine frage stimmt ?!

  2. Autor Kristina Müller
    am 09. Mai 2013
    2.

    Zu wenig Infos.

    Warum sind Sie Deutscher Staatsbürger ohne Deutsche Staatsangehörigkeit? Wo geboren? Lebenslauf? Hintergrund?

  3. Autor uwe b.
    am 10. Mai 2013
    3.

    Ich habe aus Unwissenheit die Staattsangehörikeit "deutsch" bis jetzt akzeptiert,bin in Deutschland geboren,mein Problem ist das ich mit der Staatsangehörigkeit "deutsch" die von den Nationalsozialisten 1934 beschlossene illegal eingeführte Staattsangehörikeit ist,und da ich mich nicht mit der tatsache zufrieden geben möchte eine Nazikennkarte mit mir zu führen und mich damit auch noch strafbar mache....

  4. Autor uwe b.
    am 10. Mai 2013
    4.

    Deutsch war die NS Staattsangehörikeit,die ich ablege daher ohne " deutsch " Staattsangehörikeit,aber deutscher Staatsbürger in einem Bundesstaat bin,Bayern,nur kann der nicht rechtens und amtlich agieren da es keine Ämter oder deutsche staatsgerichte gibt,da diese unrechtsmässig von den BRD Verwaltungsbehörden besetzt werden

  5. Autor uwe b.
    am 12. Mai 2013
    5.

    Das Grundgesetz verliert seine Gültigkeit wenn sich das deutsche Volk eine Verfassung gibt , dies ist geschehen 1949 mit der Verfassung der Deutschen Demokratischen Republik die heute gilt und immer gegolten hatt nur von der Verwaltung zurück gehalten wurde ! Mann glaubt eher eine lüge die man tausend mal gehört hatt als eine Wahrheit die man zum ersten mal hört ........ wer nichts weiss wird alles glauben

  6. Autor uwe b.
    am 14. Mai 2013
    6.

    Oder warum sollte diese Verfassung noch in Kraft sein ? ???

  7. Autor uwe b.
    am 14. Mai 2013
    7.

    DDoch keine Wiedervereinigung ???

  8. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.