Die Amtszeit von Oberbürgermeister Christian Ude endete nach über 20 Jahren am 30. April 2014.

Es können keine neue Fragen mehr gestellt oder bewertet werden. Bisherige Anfragen und Antworten sind weiterhin sichtbar.

Archiviert
Autor J. Litterscheidt am 24. März 2011
9210 Leser · 99 Stimmen (-2 / +97) · 0 Kommentare

Gesellschaft und Soziales

Sprengel hat keinen Hort und nun?

Sehr geehrter Herr Ude,

die Sprengelschule meines Sohnes verfügt über keinen Hort, sondern nur über eine Mittagsbetreuung, also keine Betreuung nach 15.30 Uhr bzw. am Freitag nach 14.00 Uhr und nichts in den 14-Wochen Schulferien.

Da mein Mann und ich beide voll berufstätig sind und vielleicht auch so dumm waren in München wohnen zu bleiben, stehen wir jetzt ohne Betreuungsplatz da, wenn mein Sohn in die erste Klasse kommt. Bei der Nachfrage nach verlässlicher Grundschule "GS haldenberger", gab es von der Rektorin zeimlich deutlich die Aussage, dass man diese Kinder, die nach Unterricht bis 13Uhr bleiben sollen, nur in andere Klassen stecken kann - also der Erstklässler kommt unter Umständen auch in eine vierte Klasse. Es gibt keine separate Betreuung.

Ich habe somit mein Kind an 5 Horten angemeldet, die aber eben nicht zum Sprengel gehören. Da wurde mir gleich gesagt, dass ich wenig Chance habe, da wir nicht zum Sprengel gehören.

Frage: Warum gibt es keine Regularium, dass Kinder, die in einem hortfreien Sprengel wohnen, die gleich Chancen haben dürfen, wie sprengeleigene Kinder?

Was ich überhaupt nicht nachvollziehen kann, dass Menschen, die erwerbstätig sind, solche Steine in den Weg gelegt werden. Für uns kommt dann, wenn wir nichts finden (und wir haben leider keine Familie auf die wir zurückgreifen können) nur die Möglichkkeit, dass ich weniger arbeite und mir unbezahlten Urlaub geben lassen muss (vorausgesetzt der Arbeitgeber macht da mit). D.h. für mich, dass ich weniger Altersvorsorge machen kann und für Sie Steuerausfälle.
Und ich bin kein Einzelfall, einige Mütter haben getönt dass sie nicht wissen, wie sie das schaffen sollen.

Mit freundlichen Grüßen
Julia Litterscheidt

+95

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.