Die Amtszeit von Oberbürgermeister Christian Ude endete nach über 20 Jahren am 30. April 2014.

Es können keine neue Fragen mehr gestellt oder bewertet werden. Bisherige Anfragen und Antworten sind weiterhin sichtbar.

Beantwortet
Autor Otto Pohlmann am 05. Oktober 2012
15752 Leser · 1079 Stimmen (-43 / +1036) · 2 Kommentare

Freizeit und Sport

Soccerpark und Lollihop Aubing

Sehr geehrter Herr Ude,

die Stadt erstellt auf dem Telekomgelände in Aubing einen
B-Plan für 450 neue Wohnungen, wodurch der FunParkWest mit Soccerpark und Lollihop weichen müssen.
Auf 12.000 qm spielen dort 50.000 Kinder und Jugendliche im Jahr, feiern ihren Geburstag, veranstalten Fussballtuniere oder mit ihrem Verein das Wintertraining. Streetwork Pasing leistet große Arbeit im Brennpunkt.
Das soll 2013 alles vorbei sein, weil der B-Plan Ende 2013 fertig sein soll.
Wir fordern den Erhalt des Soccerparks/Lollihop, auch an andere Stelle.
Die Stadt München kann nicht nur Wohnungen bauen die man kaum bezahlen kann und die Freizeitmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche ohne Alternative derart einschränken.
Wir hoffen die Stadt München ist in der Lage eine Lösung anzubieten.

Mit freundlichem Gruss
Otto Pohlmann

+993

Über diesen Beitrag kann nicht mehr abgestimmt werden, da er bereits beantwortet wurde.

Antwort
von Christian Ude am 22. November 2012
Christian Ude

Sehr geehrter Herr Pohlmann,

Sie hatten sich in dieser Angelegenheit auch direkt an die Sportbürger- meisterin gewandt, die Ihnen bereits geantwortet hat. Ich darf deshalb im Folgenden das Antwortschreiben von Bürgermeisterin Christine Strobl zitieren:

Ihren Wunsch nach Erhalt der Freizeitmöglichkeiten für Kinder und Jugend- liche verstehe ich. An dieser Stelle möchte ich jedoch daraufhin weisen, dass das Lollihop und der Soccerpark private gewerbliche Einrichtungen sind, deren Nutzung, wie Sie als Geschäftsführer wissen, von Beginn an nur als Zwischennutzung vorgesehen war.

Des Weiteren entsteht im derzeit in Planung befindlichen Stadtteil Freiham Nord künftig ein 8 ha großer städtischer Sportpark, der ebenfalls Freizeit- möglichkeiten bieten wird. Die Landeshauptstadt München ist generell bemüht, Gewerbetreibende bei Standortsuchen oder Standortverlagerungen in München zu unterstützen. Gerne können Sie sich auch diesbezüglich an das Referat für Arbeit und Wirtschaft wenden, das einen Abdruck dieses Schreibens erhält.

Als einen ersten Hinweis von Seiten des Referates für Stadtplanung und Bauordnung, kann ich Ihnen mitteilen, dass im Bereich des Ausbesser- ungswerks Neuaubing im Dezember 2012 der Satzungsbeschluss für ein großes neues Gewerbegebiet geplant ist, das heute schon im Bestand große (z. T. denkmalgeschützte) Hallenflächen beinhaltet, die von privater Seite vermarktet werden. Des weiteren stehen im Gewerbegebiet Freiham größere gewerbliche Flächen zur Verfügung, die von der Landeshauptstadt München für gewerbliche Nutzungen erworben werden können. Vielleicht sind diese Flächen in der Nähe zu dem heutigen Standort für Sie bereits von Interesse.

In Bezug auf die Neuplanung des Areals der Telekom Aubing kann ich Ihnen mitteilen, dass sich das Gelände im Privatbesitz der Deutschen Telekom AG befindet und im Flächennutzungsplan derzeit als Sondergebiet gewerblicher Gemeinbedarf dargestellt ist. Aufgrund der verkehrlichen Auswirkungen und Immissionen ist ein Gewerbegebiet an diesem Standort nicht mehr ange- messen und würde zu Konflikten mit den angrenzenden Wohngebieten führen. Daher möchte die Eigentümerin in Zusammenarbeit mit der Landeshauptstadt München die Fläche überplanen und einer neuen Nutzung, in diesem Fall Wohnen, zuführen.

Es steht nun nach dem Abschluss des städtebaulichen und landschafts- planerischen Wettbewerbs das Bebauungsplanverfahren für den Bereich an. Im Regelfall dauert ein Bebauungsplanverfahren rund 2 Jahre. Anschließend ist mit ersten Neubaumaßnahmen zu rechnen. Insgesamt wird dabei Wohn- raum für ca. 1.100 Menschen entstehen. Diesen Wohnraum benötigen wir in München dringend.

Für nähere Informationen zum Bebauungsplanverfahren steht Ihnen das Referat für Stadtplanung und Bauordnung gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen


Kommentare (2)Schließen

  1. Autor S. Walch
    am 11. Oktober 2012
    1.

    Sehr geehrter Herr Pohlmann,

    diese Aktion findet voll meinen Beifall, da der Soccerpark und das Lollihop einen großen Beitrag für die Freizeitaktivitäten von Kindern, Jugendlichen und auch Erwachsenen leistet. Diese Stätten ziehen jährlich Tausende aus ganz München an und sind eine Bereicherung für den Stadtrand Aubing. Ich kann mir nicht vorstellen, daß unser Oberbürgermeister die Schließung für neue Wohnungsbauten billigt.
    Wohin sollen alle diese Interessenten - die Anfrage ist gross!!!

    Aber auf eines möchte ich Sie aufmerksam machen - wenn Sie schon einen Beitrag an den Oberbürgermeister schreiben - sollte doch dieser ohne Rechtschreibfehler (Geburtstag + Fussballturniere) und grammatikalisch (..auch an anderer Stelle..) richtig sein. Auch die Kommasetzung ist nicht korrekt. Wie peinlich.

    Mit freundlichen Grüssen
    S. Walch

  2. Autor S. Krümelkacker
    am 15. Oktober 2012
    2.

    Sehr geehrter Herr Walch,
    spontan sind mir bei Ihnen auch vier Fehler aufgefallen. Daher würde ich Sie an dieser Stelle gern zitieren.
    "Wie peinlich."
    Mit freundlichen Grüßen
    S. Krümelkacker

  3. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.