Die Amtszeit von Oberbürgermeister Christian Ude endete nach über 20 Jahren am 30. April 2014.

Es können keine neue Fragen mehr gestellt oder bewertet werden. Bisherige Anfragen und Antworten sind weiterhin sichtbar.

Archiviert
Autor Lothar Volz am 07. Februar 2012
5107 Leser · 74 Stimmen (-2 / +72) · 0 Kommentare

Mobilität und Verkehr

sinnlose Beleuchtung bei Fahrkartenautomaten

Sehr geehrter Herr Ude,

viele Fahrkartenautomaten der MVG sind auch tagsüber ununterbrochen beleuchtet. Auch im Sommer, wenn den ganzen Tag die Sonne scheint, obwohl es dort ausreichend hell wäre. Auch viele Wartehäuschen an den Bushaltestellen sind im Sommer tagsüber beleuchtet. Viele Eingänge zu den U-Bahnen sind von der ersten Treppenstufe an, ständig beleuchtet.
Ich habe einmal ein e-mail an die MVG geschickt, dass dies pure Stromvergeudung sei. Ich habe daraufhin von der MVG eine Antwort erhalten mit den Worten:
-
" Da aufgrund mangelnder Beleuchtung die Sicherheit der Fahrgäste nicht immer gewährleistet sein kann, darf die Beleuchtung aus Sicherheitsgründen tagsüber nicht abgeschaltet werden".
-
Dies ist für mich ein klares Zeichen, dass es wieder mal irgendwelche altmodischen Vorschriften gibt, für die keiner was dafür kann, und die Personen, die in der Zentrale sitzen und Etwas steuern könnten, gar nicht Irgendwas nach logischem Menschenverstand steuern dürfen.
Merkwürdig finde ich diese Antwort der MVG, weil man feststellen kann, dass viele Automaten oft tagelang ununterbrochen beleuchtet sind, aber an manchen Tagen doch nur wenn es dunkel ist. Also müssen diese Automaten mit einer Zeitschaltuhr oder Dämmerungsschalter (oder ähnliches) gesteuert sein, die nicht immer richtig funktionieren.
-
Man könnte gigantisch viel Stromkosten sparen, wenn man die Beleuchtungen sinnvoll schaltet!

+70

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.