Die Amtszeit von Oberbürgermeister Christian Ude endete nach über 20 Jahren am 30. April 2014.

Es können keine neue Fragen mehr gestellt oder bewertet werden. Bisherige Anfragen und Antworten sind weiterhin sichtbar.

Archiviert
Autor Josef Mitterer am 16. August 2012
4294 Leser · 117 Stimmen (-22 / +95) · 1 Kommentar

Mobilität und Verkehr

Schwungradbusse

Hallo Herr Ude,
es gab ja in München Schwungradbusse.
wieso wurde deren Betrieb eingestellt?
wird an solcher Technik wieder gearbeitet?
wird an anderen Systemen gearbeitet um die Dieselstinker und Lärmquellen Names MVV Busse zu ersetzen?
Wenn jemand ausserhalb Münches mit einem älteren Auto gelegentlich in die Stadt muss, begeht er Gesetzesbruch und ist böser, böser Feinstaubverursacher, die MVV Busse fahren planmäßig!

+73

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.

Kommentare (1)Schließen

  1. Autor Björn Drubel
    am 18. August 2012
    1.

    Hallo Herr Mitterer,

    also ich finde Ihren Beitrag sehr interessant, da ich auch ständig rumrätsel, warum hier so derart auf Hybriddiesel gesetzt wird.
    Hier spielen aber wirtschaftliche Faktoren und nicht der Umweltschutz eher eine Rolle.

    Meiner Meinung nach wäre das ideale Transportmittel der OBERLEITUNGSBUS(in Osteueropa gang und gebe!)! Dies würde die teuren und unausgereiften Hybriddiesel und auch an bestimmten Stellen die Tram ersetzen. Der Unterhalt der Trambahnen ist ja bekanntlich völlig unwirtschaftlich. Der Oberleitungbus ist flexibler und kann auch bei versperrten Wegen ausweichen. Eine Tram steht und der Fahrplan bei den Tramlinien gerät ja deswegen ,und wegen Verkerhrsunfällen sehr oft durcheinander. Auch im Winter ist die Tram ja das unzuverlässigste öffentliche Verkehrsmittel.

    Ein Oberleitungbus mit Schwungradtechnik, gespeist von Eneuerbarer Energie , das würde München richtig stehen.
    Es gab ja auch schon in München Oberleitungsbusse.

    Ich denke man könnte bestimmte Linien sehr einfach auf Oberleitungsbusse umstellen und Tram und Hybriddiesel abschaffen.

  2. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.