Die Amtszeit von Oberbürgermeister Christian Ude endete nach über 20 Jahren am 30. April 2014.

Es können keine neue Fragen mehr gestellt oder bewertet werden. Bisherige Anfragen und Antworten sind weiterhin sichtbar.

Beantwortet
Autor Max Schrott am 16. Dezember 2010
7449 Leser · 83 Stimmen (-3 / +80) · 0 Kommentare

Wirtschaft und Finanzen

Schuldenreduzierung

Sehr geehrter Herr Uhde,
ich habe heute in der SZ gelesen, dass die Stadt München auf Grund gestiegener Einnahmen die Schulden um 86 Mio. € reduzieren kann. Stimmt das?

Wenn das stimmt, ziehe ich meinen Hut. In Zeiten des allgemeinen Schuldenwahnsinns wäre das ein tolles Zeichen, schafft es Deutschland in diesem wirtschaftlich wirklich hervorragendem Jahr nicht mal, ohne neue Schulden aus zu kommen.
Mit freundlichen Grüßen
Max Schrott

+77

Über diesen Beitrag kann nicht mehr abgestimmt werden, da er bereits beantwortet wurde.

Antwort
von Christian Ude am 16. März 2011
Christian Ude

Sehr geehrter Herr Schrott,

vielen Dank für das Lob, denn es stimmt tatsächlich: München hat seine Schulden letztes Jahr um 85 Mio. Euro reduziert. Übrigens haben wir den Schuldenstand schon seit 2006 erheblich gesenkt. Statt 3,4 Mrd. Euro Ende 2005 sind es nun noch 2,2 Mrd. Euro, also 1,2 Mrd. Euro weniger. Besonders wichtig ist mir, dass wir diesen Schuldenabbau erreichen konnten, ohne dafür das städtische „Tafelsilber“ – also etwa unsere Stadtwerke oder den städtischen Wohnungsbestand – zu verkaufen oder die Investitionen der Stadt – vor allem in den Ausbau der Kinderbetreuung und den Wohnungsbau – zusammenzustreichen.

Stattdessen haben wir in den letzten Jahren mit mehreren Sparprogrammen die laufenden Ausgaben der Stadt reduziert, über die nächste Stufe (6. Haushaltssicherungskonzept) entscheidet der Stadtrat im Frühsommer 2011.

Mit freundlichen Grüßen