Die Amtszeit von Oberbürgermeister Christian Ude endete nach über 20 Jahren am 30. April 2014.

Es können keine neue Fragen mehr gestellt oder bewertet werden. Bisherige Anfragen und Antworten sind weiterhin sichtbar.

Archiviert
Autor Ulrike Dunst am 12. März 2013
3863 Leser · 88 Stimmen (-1 / +87) · 0 Kommentare

Sonstige

Sauberkeit auf den Straßen

Sehr geehrter Herr Ude,

über eine Antwort auf meine nachfolgenden Fragen würde ich mich sehr freuen:

Warum wird im Stadtteil Gern von den zuständigen Subunternehmern nicht ordentlich und sauber gereinigt?

1. Überfüllte und abmontierte Abfalleimer verleiten die Bürger dazu, ihre Abfälle anderweitig zu entsorgen.

2. Die Gehwege werden nicht vom Streugut des Winters ge-reinigt. Tonnenweise liegt der Kies auf den Gehwegen, der bereits im November (als es noch garnicht geschneit hat) ausgestreut wurde. Eine Freundin aus Frankfurt war zu besuch und wir verstanden die Welt nicht mehr, als plötzlich ein Winterdienstfahrzeug auf dem Gehweg umherraste, um Streugut zu verteilen. Es hat weder geschneit noch war es gefroren.
Da frag ich mich nicht mehr, weshalb der Winterdienst immer teurer wird.

3. Egal wo man in Gern hinschaut, die Grünstreifen bzw. Grünflächen bedürften einer Generalreinigung, auch der Gehweg an der Landhuter Allee (Sportplätze) zwischen Aral Tankstelle und Dom-Pedro-Straße. Dort sammelt sich seit einigen Jahren der Müll (neben der Überführung über die Landshuter Allee).

4. Erotik Messe!
Warum, lieber Herr Ude, wird diese Messe nicht auf dem Messegelände in Riem veranstaltet?
Die Eventhalle im Olypark liegt relativ am Wohnbereich, die Besucher kommen von U- und Straßenbahn, bzw. parken den gesamten Bereich zu, und die Anwohner erhalten - "gerechter weise" wie es so im Leben ist - die "Knöllchen".

5. Warum wird Gern kein Parklizenzbereich? Wochentags wird um die Zugänge U-Bahn und Straßenbahn alles zugeparkt.
Das Park & Right am Westfriedhof ist kostenpflichtig, da wird gerne eine Haltestelle mit dem Auto weiter gefahren und kostenlos in Gern geparkt. Genauso geht das auch ab,wenn im Olypark Veranstaltungen sind, ob Jehovas Zeugen, ob Cris de Burgh, Musicals, zich Konzerte, Skirennen, Motorrad-rennen, Mountin-Bike Rennen und vieles vieles mehr.
Das Hotel Karl Theodor, das fast ständig ausgebucht ist, hat für die Gäste auch nicht die erforderlichen Parkangebote, also
wird auch hier geparkt und die Anwohner, die nach 18 h oder später nach Hause kommen, wissen nicht wohin mit dem Auto.

In Gern zu wohnen ist wunderschön aber der Bedarf ist da, an die Bewohner dieses schönen Stadtteils zu denken, gerade was Umwelt angeht.

Vielen Dank, dass Sie, lieber Herr Oberbürgermeister Ude,
sich die Zeit nehmen, meine vielen "Herzensangelegenheiten"
zu lesen.

Mit freundlichen Grüßen
Ulrike Dunst

+86

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.