Die Amtszeit von Oberbürgermeister Christian Ude endete nach über 20 Jahren am 30. April 2014.

Es können keine neue Fragen mehr gestellt oder bewertet werden. Bisherige Anfragen und Antworten sind weiterhin sichtbar.

Archiviert
Autor Doris Mikschy am 29. Februar 2012
5771 Leser · 134 Stimmen (-10 / +124) · 2 Kommentare

Planen und Bauen

Rosengarten- 50 gesunde und alte Fliederbäume gefällt

Sehr geehrter Dr. Ude,

im Rosengarten wurden über 50 sehr alte, üppige und hohe Fliederbäume gefällt, nur damit dort eine Pflanzenschule entsteht.
Aus einhelliger (!) gärtnerisch fachlicher (!) Sicht gab es dazu nicht den geringsten Anlass. Die Wurzeln einzelner Bäume waren zwar etwas angegriffen, die Bäume hätten allerdings noch einige Dekaden stehen können.
Foto unter:
http://www.flickr.com/photos/76750665@N03/6792258598/

Macht es eigentlich Sinn, mitten im erholungsbedürftigen München, am schönsten Teil des zentralen und herrlichen Rosengartens, direkt am idyllischen Bach, in diesem sehr verzauberten und atmenden Teil des Gartens, alles zu zerstören? Dort herrschte bisher wochenlang ein betörender Fliederduft, schwere violette und weiße Blüten mischten sich mit dem Grün, die Baume boten Sichtschutz und Schatten, Kinder spielten mit den Enten im Bach, Vögel zwitscherten, die Bienenstöcke daneben summten, viele Besucher, die noch komplexe Bücher lesen können, zogen sich dorthin zurück.
Hat das erholungsbedürftige München denn keinen Platz am Stadtrand um dort eine Baumschule anzulegen? Warum wird das Denken in städtischen Strukturen (=Parks) von kleinkariertem Provinzdenken (Fläche= Nutzen) kahlgeschlagen?

Kann ein neuer Fliederwald gepflanzt werden?

Vielen Dank für Ihre Antwort.

Mit besten Grüßen
Doris Mikschy

+114

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.

Kommentare (2)Schließen

  1. Autor Franz Duschl
    am 13. April 2012
    1.

    ... kann man sich den nicht grundsätzlich bei Eingriffen in die Natur etwas zurückhalten ...
    Beispiele:
    - Abholzung in der Chiemgauer Str.
    - Einsatz von schwersten Baumaschinen an der Isar
    Motto: erst mal abholzen und dann irgendwann wieder Neubepflanzung
    ... ist das nicht nur eine "Förderungsmaßnahme" von bestimmten Unternehmern?

  2. Autor Dr. Stefan Engelsberger
    am 25. Oktober 2013
    2.

    Danke für diese Information. Ich habe den Fliederduft immer genossen. Dem Rosengarten ergeht es wie den meisten städtischen Grünanlage. Sie verwahrlosen, werden Eventzonen und Hundeparks. Dem sinnesfreudigen Parkliebhaber werden immer mehr Zonen weggenommen.

  3. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.