Die Amtszeit von Oberbürgermeister Christian Ude endete nach über 20 Jahren am 30. April 2014.

Es können keine neue Fragen mehr gestellt oder bewertet werden. Bisherige Anfragen und Antworten sind weiterhin sichtbar.

Archiviert
Autor Petra C. Weyand am 18. Juni 2012
4738 Leser · 97 Stimmen (-14 / +83) · 3 Kommentare

Mobilität und Verkehr

Rolltreppen MVV (Muss man Altbewährtes immer durch "Neues" ersetzen?)

In München gab es gut funktionierende Rolltreppen zu U- und S-Bahn. Diese wurden vor geraumer Zeit (ohne notwendigen Bedarf) sämtlich durch neue ersetzt, welche nicht nur einmal an einmaliger Stelle repariert werden müssen, sondern -mein Eindruck- ständig an diversen Haltestellen der Stadt defekt sind. Z.B. müssen die Rolltreppen im Eingangsbereich Haltestelle Universität im Zeitabstand von höchstens zwei Wochen immer wieder repariert werden.
Meine Frage: Muss man generell, scheinbar um das "Haushaltsgeld" auszugeben bevor man im nächsten Jahr Einbußen hinnehmen müsste, etwas gut funktionierendes "Altes" durch "Neues" ersetzen (noch dazu, wenn sich dann herausstellt, dass die neu angeschafften Dinge nicht halb so zuverlässig funktionieren)?

Für die Beantwortung bedanke ich mich bereits jetzt und

verbleibe
mit freundlichen Grüßen
P. Weyand (Münchnerin)

+69

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.

Kommentare (3)Schließen

  1. Autor Alexandre H.
    am 18. Juni 2012
    1.

    Hierzu muss ich zustimmen.
    An bestimmten Stationen sind die Rolltreppen eher öfter AUSSERbetrieb als funktionsuntüchtig. Das habe ich noch nicht kapieren können.
    Gute Idee. Ich werde mich an die MVG wenden.
    Wir hoffen uns, dass der Herr OB Ude ähnliches tut.

  2. Autor Christoph Müller
    am 21. Juni 2012
    2.

    Ähhhmmm, Rolltreppen haben auch nur ne bestimmte Betriebsdauer und müssen nun mal alle 10-15 Jahre durch "Neue" ersetzt werden... So schreibt es auch der TÜV vor! Und dass manche AUßER Betrieb sind, liegt meist darin, dass entweder paar Intelligente diese einfach abschalten bzw. eine gewisse Betriebsstundenzahl erreicht wurde...

  3. Autor Alexandre H.
    am 17. Juli 2012
    3.

    Meine Beobachtung nach stehen auch neu installierte Rolltreppen viel zu oft außer betrieb.
    Installation von neuen Anlagen müssen sich nicht nur durch billigere Option zur Wartung der alten Anlage rechtfertigen, aber vielmehr durch höher Zuverlässigkeit und Belastbarkeit.
    Man nutzt das Wort "Qualität" als Ersatz für beide Eigenschaften.
    Nur durch Qualität kann man Kostenreduzierung bei Reparatur-/Wartungsarbeiten erzielen, und am Ende Ersparnissen erzielen.

  4. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.