Die Amtszeit von Oberbürgermeister Christian Ude endete nach über 20 Jahren am 30. April 2014.

Es können keine neue Fragen mehr gestellt oder bewertet werden. Bisherige Anfragen und Antworten sind weiterhin sichtbar.

Archiviert
Autor Fred Horstmann am 10. März 2010
5228 Leser · 52 Stimmen (-1 / +51) · 0 Kommentare

Planen und Bauen

Rodung der Cosimastraße

Sehr geehrter Herr Ude,

mit Entsetzen habe ich festgestellt, dass nun tatsächlich mit der Rodung des Grünstreifens in der Cosimastraße begonnen wird.

Mein Schreiben wird Sie gewiss keinen Pfifferling interessieren, aber ich habe beschlossen, gegen die Verunstaltung meines Wohnraums trotzdem zu protestieren: Oberföhring verliert seinen Parkcharakter und einen wichtigen Lärmschutz! Seit Monaten blutet mir das Herz, wenn ich die vielen wunderschönen 40-jährigen Bäume und Sträucher sehe, die nun in rücksichtsloser und ignoranter Weise niedergewalzt werden.

Die geplante Trambahn bringt den Anwohnern keinerlei Vorteile, denn die Buslinie wird ja eingestellt. Ein Verkehrsmittel ersetzt das andere. Und eine Direktverbindung ins Zentrum wurde bislang doch durch die U4 bestens geleistet. Das Umsteigen dauert ganze 5 Minuten, die Fahrt mit der Trambahn eine ganze Ewigkeit. Morgens, auf dem Weg zur Arbeit, habe ich keine Zeit, mich im Bummelzug durch die ganze Stadt fahren zu lassen.

Jeder Nachbar, jeder Anwohner, mit dem ich spreche, ist von der Aktion Trambahn St. Emmeram entsetzt. Wie unpopulär die Maßnahme ist, wissen Sie sicher selber.

Warum um Gottes Willen, haben Sie sich so auf dieses Projekt versteift? Sind wir wirklich schon in der Scheindemokratie eingestellt und warum wurde nicht einfach die U4 verlängert?

Dass für Neupflanzungen, die den jetzigen Grünstreifen ersetzen könnten, einfach kein Platz ist, sieht jeder.

Ich bin sonst nicht naiv genug, mich mit Fragen an Politiker zu wenden und gehöre nicht zu den im Rathaus sicher belächelten „Briefeschreibern“. Aber die Rodung vor meiner Haustür finde ich so empörend, dass ich zumindest einmal meine Meinung sagen musste.

Mit besten Grüßen

Dr. Fred Horstmann

+50

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.