Die Amtszeit von Oberbürgermeister Christian Ude endete nach über 20 Jahren am 30. April 2014.

Es können keine neue Fragen mehr gestellt oder bewertet werden. Bisherige Anfragen und Antworten sind weiterhin sichtbar.

Archiviert
Autor Erwin Plau am 22. Dezember 2011
5090 Leser · 105 Stimmen (-11 / +94) · 1 Kommentar

Gesellschaft und Soziales

Rechtsradikale Aktivitäten aus dem Stadtrat?

Sehr geehrter Herr Ude,

wir leben in einer Zeit, in der Gewalt gegen Einzelne oder Gruppen auch dadurch entsteht, daß über Gruppen oder Ethnien Böses verbreitet wird oder Taten verharmlost oder aufgerechnet werden.

Der Name Karl Richter ist Ihnen in diesem Zusammenhang sicherlich geläufig. Derzeit ist Herr Richter auf Facebook aktiv und verdreht die Argumentation all derjenigen, die versuchen, Haß und Gewalt durch Worte und Taten entgegenzuwirken.

Soeben rief er auf Facebook zu einem Gedenktag gegen Ausländergewalt auf - wohlgemerkt, als Gedenktag für Opfer von Ausländern. Zahlreiche NPDler hetzten mit. Inzwischen ist diese Seite von Facebook gelöscht worden, weil offenbar hunderte von Leuten sie als Hetze meldeten.

Mit Aktionen wie diesen beschädigt er den Ruf der Landeshauptstadt.

Wie kann dem Wirken eines solchen Brandstifters entgegengewirkt werden?

Gruß
E. Plau

+83

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.

Kommentare (1)Schließen

  1. Autor Herbert Gerhard Schön
    am 07. Januar 2012
    1.

    Sehr geehrter Herr Plau,

    für Ihre Frage dürfte es im Münchner Rathaus überall nur offene Türen geben. Karl Richter hat da zum Glück kein eigenes Büro, er "darf" aber noch bis 2014 als ehrenamtlicher Münchner Stadtrat weiter öffentlich hetzen. Und wir Münchner/innen können uns eigentlich nur darüber wundern, dass einige unter uns diesen Mann 2008 tatsächlich gewählt haben. Wo es ihm doch gänzlich an einem arisch dichten Haarwuchs mangelt und sogar die Muskulatur seiner Arme offensichtlich auch eher schwächlich ausgebildet ist.

    Sie können sich diesen SZ-Artikel
    http://www.sueddeutsche.de/muenchen/rechtsextremist-karl-...
    gerne aufheben und sich hier
    http://www.aida-archiv.de/index.php?searchword=karl+richt...
    noch genauer über Karl Richter informieren.

    Aber Sie sehen ja auch an Ihrer aktuellen Stimmen-Bilanz, dass (bei 19 Stimmen und mit +17 demnach) zwei Mitbürger/innen als mögliche Richter-Freunde am Mitlesen waren oder sind. Also muss ich hier wohl mit der linken Hand winken, . . .

    Mit froher Hoffnung auf Besserung der Verhältnisse,
    Herbert Gerhard Schön

  2. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.