Die Amtszeit von Oberbürgermeister Christian Ude endete nach über 20 Jahren am 30. April 2014.

Es können keine neue Fragen mehr gestellt oder bewertet werden. Bisherige Anfragen und Antworten sind weiterhin sichtbar.

Archiviert
Autor Margit Kaupp am 02. August 2010
5220 Leser · 74 Stimmen (-0 / +74) · 0 Kommentare

Sonstige

Radweg Gefahrenquelle

Gefahrenquelle -Fahrradweg stadtauswärts -Parzivalstraße/Scheidplatz-

Entfernung des Radweges Hörwarthstraße – Stadtauswärts-

Sehr geehrter Herr Ude,

in den letzten Monaten, kam es mehrmals zu „ beinahe Unfällen “in dem Bereich Parzivalstraße - stadtauswärts /Scheidplatz. Ich muss mehrmals am Tag mit dem Rad Richtung Scheidplatz fahren. Mehrmals kamen mir Radfahrer/auch mit Kinderanhänger entgegen, obwohl der Radweg sehr schmal ist und auch sehr oft, im Bereich Schwabinger Krankenhaus,Fußgänger auf den Radweg treten. Es kam schon mehrmals zu sehr gefährlichen Situationen.

Seit vor einiger Zeit, ein weißer Strich(Radfahrbereich)/ James Loeb Str. über den Fußweg „gemalt“ wurde ist dieser Zustand noch katastrophaler geworden. Nebenbei eine Frage, wer hat eigentlich Vorfahrt? Fußgänger schrecken regelmäßig zurück, wenn ein Radfahrer auf dem Fußweg einbiegt.

Viele Radfahrer meinen nun verstärkt, das sie aus der James Loeb Str. in Richtung Parzivalplatz, in der verkehrten Richtung, fahren können.

Heute kam es mal wieder einmal zu einer sehr gefährlichen Situation. In Höhe nach der Einfahrt KH Schwabing, wurde ich in genau diesem Moment von einem Radfahrer überholt
da ein anderer Radfahrer, verkehrt, entgegenkam. Drei Radfahrer befanden sich nun auf dem schmalen Radweg nebeneinander. Das es nicht zu einem, unter Umständen schweren Verlauf kam ist ein Wunder.

Warum ist es nicht möglich diesen Bereich zu entschärfen oder auch Kontrollen einzuführen.

Nachdem ich nicht in Kaufnehmen möchte schwer verletzt zu werden, werde ich mir überlegen wie ich auf anderem Weg zum Scheidplatz fahren kann.

Währe es nicht möglich diese weiße Makierung, wie z.B. am Luitpoldparkeingang , durch ein Schild Radfahrer teilen sich /ohne Makierung/ den Weg mit Fußgängern?

Nachdem ich mich heute um die Sicherheit der Fahrradfahrer sorge, möchte ich noch folgende Anfrage stellen:

Der Radweg wurde von der Leopoldstraße zum Kölnerplatz entfernt, nur um Parkplätze zu gewinnen. Dieses ist ein hohes Sicherheitsrisiko. Kinder fahren nun von der Simmernschule auf der Straße. Durch z.B. ausparkende Autos, kam es schon mehrmals zu gefährlichen Situationen. Warum kann man nicht, z.B. den ‚Radweg auf der Stadteinwertsseite, verbreitern, das Radfahrer in beiden Richtungen fahren können? Irgendeine Lösung muss es geben, da
es sonst eine Frage der Zeit ist, wann ein Unfall passiert.

Ich bitte sie dieses Schreiben an die zuständigen Stellen weiterzugeben. Ich hoffe , daß es eine Möglichkeit gibt
Radwege sicherer zu machen.

Vielen Dank im Voraus
M. Kaupp

+74

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.