Die Amtszeit von Oberbürgermeister Christian Ude endete nach über 20 Jahren am 30. April 2014.

Es können keine neue Fragen mehr gestellt oder bewertet werden. Bisherige Anfragen und Antworten sind weiterhin sichtbar.

Beantwortet
Autor S. Eschbaumer am 25. August 2010
7770 Leser · 91 Stimmen (-4 / +87) · 0 Kommentare

Mobilität und Verkehr

Probleme bei Beantragung von Parkausweisen

Sehr geehrter Herr Ude,

vielleicht finden Sie eine Lösung für unser Problem.

Wir besitzen ein kleines Taxiunternehmen mit 2 Fahrzeugen sowie einen Privatwagen. Grundsätzlich sind wir mit der Situation der "Parklizenz" sehr einverstanden und auch froh darüber, dass wir 2 Sondergenehmigungen für unser Unternehmen erhalten haben.

Was uns aber wahnsinnig nervt ist, dass bei der Beantragung einer Verlängerungen per Post oder Fax diese Anträge seit Jahren zu 95 Prozent im KVR nicht ankommen, verschwinden oder nicht bearbeitet werden. In diesem Jahr sind die Anträge für alle 3 Verlängerungen (1x per Post, 1x per Fax) angeblich nicht angekommen.

Irgendwo ist da ein Fehler im System und ich frage mich, wie wird da gearbeitet?

Es wäre wirklich sehr hilfreich, wenn die Stadt dieses Problem in den Griff bekommen würde.

Mit freundlichen Grüßen

Silvia Eschbaumer

+83

Über diesen Beitrag kann nicht mehr abgestimmt werden, da er bereits beantwortet wurde.

Antwort
von Christian Ude am 27. Januar 2011
Christian Ude

Sehr geehrte Frau Eschbaumer,

nachdem mir nun die Stellungnahme der Fachdienststelle vorliegt, möchte ich auf Ihr Anliegen zurückkommen.

Wie mir die zuständige Dienststelle des Kreisverwaltungsreferates mitteilt, sind die Ihr Taxiunternehmen und Sie als Bewohnerin betreffenden Anträge bis ins Jahr 2008 lückenlos zurückverfolgbar. Die von Ihnen im Jahr 2010 beantragten Parkausweise konnten zeitnah - jedenfalls nach Vorlage des Antrags im Kreisverwaltungsreferat - erteilt werden.

Ob davor noch weitere Anträge gestellt wurden, welche die zuständigen Sachbearbeiter ggf. nicht erhalten haben und Sie deshalb zu einer erneuten Antragstellung gezwungen waren, ist leider nicht nachprüfbar. Nichtsdestotrotz ist dies natürlich ärgerlich und sollte auch nicht vorkommen. Leider können derartige Unannehmlichkeiten aber nie ganz ausgeschlossen werden, da auch behördenexterne Vorgänge ursächlich sein können. Die Stadt selbst war erst kürzlich gezwungen, den Vertrag mit einem Zustelldienst zu kündigen, weil er sich als äußerst unzuverlässig erwiesen hatte.

Für Fragen zum Parkausweis hat das KVR unter der Rufnummer 233-39799 ein eigenes Servicetelefon eingerichtet (per Fax 233-39737 oder 233-39657, per E-Mail parkausweise.kvr@muenchen.de). Antragsformulare und alle Infos zum Thema finden Sie im Internetangebot des KVR (Link http://www.muenchen.de/Rathaus/kvr/strverkehr/parken/park...)

Parkausweis-Anträge richten Sie bitte an
Landeshauptstadt München
Kreisverwaltungsreferat
Hauptabteilung III - Straßenverkehr
Verkehrsüberwachung (KVR-III/15)
80466 München

Selbstverständlich können Sie Ihre Anträge auch persönlich im Dienstgebäude Implerstraße 9 abgeben.

Mit freundlichen Grüßen