Die Amtszeit von Oberbürgermeister Christian Ude endete nach über 20 Jahren am 30. April 2014.

Es können keine neue Fragen mehr gestellt oder bewertet werden. Bisherige Anfragen und Antworten sind weiterhin sichtbar.

Archiviert
Autor Rüdiger Bergmann am 28. Juni 2013
5572 Leser · 166 Stimmen (-97 / +69) · 2 Kommentare

Gesellschaft und Soziales

Politisches Asyl für Edward Snowden

Sehr geehrter Herr Ude,

Sie haben sicherlich auch den Fall des Wistleblowers Edward Snowden mitverfolgt. Täglich ist von diesem Fall in der Presse zu lesen, sodass ich dazu nicht mehr viel schreiben muss.

Die Jagd der USA auf ihn drängt die Verdienste dieses Mannes ins Abseits.

Ich wünsche mir, dass die bayerische Landeshauptstadt München ein Zeichen setzt. Sie soll Edward Snowden politisches Asyl gewähren und dies auch öffentlich bekannt geben.

Mit freundlichen Grüßen

Rüdiger Bergmann

-28

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.

Kommentare (2)Schließen

  1. Autor Rüdiger Bergmann
    am 25. August 2013
    1.

    Offensichtlich haben Mitarbeiter der NSA diese Petition entdeckt. Anders scheint die Kehrtwende von 38 Plusstimmen auf 26 Minusstimmen innerhalb einer Woche nicht erklärbar. Das Mitarbeiter der NSA zu allem fähig sind siehe z.B.:
    http://www.theguardian.com/world/2013/aug/24/nsa-analysts...

  2. Autor Erhard Jakob
    am 01. September 2013
    2.

    Rüdiger,

    dass sehe ich etwas anders. Ich glaube eher, dass der
    OB von München den Beitrag gelesen hat. Und
    diesen nicht gern beantworten wollte.
    .
    Der einfachste Weg hierzu ist, diesem Beitrag eine
    Menge Minusstimmen zu verpassen, damit er
    nicht weiter geleitet und beantworten
    werden muss.
    .
    Das gleiche ist doch mit dem Beitrag
    *Vertrauensschaden*.
    .
    Auch hier wir alles unternommen, dass er nicht
    weiter geleitet und beantwortet werden muss.

    Nicht nur die Mitarbeiter der NASA sind zu allem fähig
    sondern auch die (Partei) "Freunde" von Herrn Ude.

  3. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.