Die Amtszeit von Oberbürgermeister Christian Ude endete nach über 20 Jahren am 30. April 2014.

Es können keine neue Fragen mehr gestellt oder bewertet werden. Bisherige Anfragen und Antworten sind weiterhin sichtbar.

Archiviert
Autor Vera Tamaschke am 23. Februar 2011
5033 Leser · 67 Stimmen (-1 / +66) · 0 Kommentare

Bildung und Kultur

Platzvergabe der Münchner Gymnasien

Sehr geehrter Herr Ude

grundsätzlich besteht Freiheit bei der Wahl des Gymnasiums.
Sollte die Nachfrage bei einem Gymnasium das Angebot übersteigen, erfolgt die Vergabe der Plätze der städtischen und staatlichen Gymnasien - angeblich - ausschliesslich nach der Entfernung Wohnort - Schule.

Dies führt jedoch dazu, dass für Kinder, die am Stadtrand bzw. in Gebieten ohne Gymnasium im Umkreis von 2-5 km defacto *keine* Wahlmöglichkeit besteht, da die Entfernung zur Wahlschule immer erheblich größer ist als beim Rest der "Bewerber". Somit bleibt nur die Einschreibung an der Quasi-Sprengel-Schule.

Sollte man es nun doch versuchen, an einem anderen Gymnasium einen Platz zu erlangen wird man mit ziemlicher Sicherheit abgewiesen und läuft so in Gefahr, dass das Kind irgendwo in München einen Platz zugewiesen bekommt. Damit erhöhen sich die ohnehin schon langen Fahrzeiten (auch das Sprengel-Gymnasium ist ja mehrere km entfernt und öffentlich teils schlecht zu erreichen) auf ein für Kinder unzumutbares Mass.

Meines Erachtens stellt dies eine erhebliche Benachteiligung bestimmter Bevölkerungsgruppen dar!

Meine Fragen in diesem Zusammenhang:
- denkt die Stadt über ein anderes - für alle gleichermaßen gerechtes - Vergabesystem nach?
- Was, bzw. welche Alternativen werden den betroffenen Kindern aktuell angeboten, um die Benachteligung auszugleichen?

Ein gerechteres Vergabesystem würde m.E. allen Familien helfen. Heute sind Entscheidungen bzgl. der Platzvergabe auch für Familien, die nicht zu den oben geschilderten "Betroffenen " gehören, oft nicht nachvollziehbar.

Mit freundlichen Grüßen
Vera Tamaschke

+65

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.