Die Amtszeit von Oberbürgermeister Christian Ude endete nach über 20 Jahren am 30. April 2014.

Es können keine neue Fragen mehr gestellt oder bewertet werden. Bisherige Anfragen und Antworten sind weiterhin sichtbar.

Archiviert
Autor Eckart ROHLFS am 29. Juni 2011
6404 Leser · 100 Stimmen (-19 / +81) · 0 Kommentare

Planen und Bauen

Pasing Kolonie 1 Berdux-Straße Bebauungsplan, Ausbau MVV zur S-Bahn-Ringlinie

Für das Dreieck in Pasing zwischen Berdux-Straße und den beiden Bahnlinien nach West und Nord, bisher weitgehend industriell genutzt , ist dem Vernehmen nach eine konzentrierte Bebauung mit Wohnhäusern in Planung.

Damit verpasst man die Möglichkeit für den weiteren MVV-Ausbau, wie er schon einmal als denkbare Plangung ventiliert, aber zurückgestellt wurde, nämlich:

- eine direkte S-Bahn-Verbindung von Bhf Pasing auf die nach Nord-Ost verlaufene Bahnstrecke (S1) nach Moosach und Richtung Flughafen (als Express-Verbindung Pasing > Flughafen). Das erfordert, dass die Flächennutzung im genannten Dreieck darauf Rücksicht nimmt (so wie es schon einmal ein Industriegleis mit dieser Streckenführung gab).

- daraus könnte folgerichtig die Einrichtung einer Nordring-S-Bahn-Linie von Pasing über Moosach über die vorhandene stillgelegte, auszubauende Bahnstrecke über Milbertshofen, Johanneskirchen, Berg am Laim zum Ostbahnhof entwickelt werden, was für die Wohn- und Industriegebiete in Münchens Norden ein interessantes Angebot wäre und sicherlich auch zur Entlastung der Stammstrecke durch die City beitrüge,

- diese Vision fortsetzend könnte sich der immer wieder diskutierte und vorgeschlagenbe S-Bahn-Südring anschließen und daraus eine S-Bahn-Ringlinie um ganz München entwickelt werden.
Dass der S-Bahn-Südring durchaus praktikabel und funktionabel ist, hat die vorübergehende Lienienführung der S 8 über den Südring anläßlich der Bauarbeiten an der Stammstrecke während der Pfingsttage 2011 erwiesen - ein besseres Argument für den Auch-Ausbau des Südringes als Entlastung der Stammstrecke gibt es wohl kaum.

Ich bitte um Ihre Stellungahme, in wie weit die dargelegten Gesichtspunkte bei den zuständigen Planmungsgremien zumindest visionär bedacht werden.

Mit freundlichen Gruß - Dr. Eckart Rohlfs

+62

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.