Die Amtszeit von Oberbürgermeister Christian Ude endete nach über 20 Jahren am 30. April 2014.

Es können keine neue Fragen mehr gestellt oder bewertet werden. Bisherige Anfragen und Antworten sind weiterhin sichtbar.

Archiviert
Autor Peter Eichhorn am 04. Oktober 2010
5069 Leser · 92 Stimmen (-8 / +84) · 0 Kommentare

Bildung und Kultur

Partnerstadt Teheran

Sehr geehrter Herr Ude,

ich war für 14 Tage in Teheran, da ein Teil meiner Familie dort lebt. Ich hatte in dieser Zeit Gelegenheit, Land und Leute kennenzulernen und habe viele Gespräche geführt. In diesen Gesprächen konnte ich erkennen, wie wichtig es für die Menschen ist, im Ausland wahrgenommen zu werden. Blockade ist, zumindest auf kulturellem Gebiet, der falsche Weg. Leider gibt es nur eine deutsche Stadt, die eine Partnerschaft mit einer Stadt im Iran pflegt. Sicher sind Städte-Partnerschaften ein guter Weg, Völker und Kulturen einander näher zu bringen. Nochdazu wenn es sich um ein Volk mit einer faszinierenden Kultur, mit einer sehr gastfreundlichen Gesinnung handelt, welches in der Vergangenheit durch viele Begebenheiten mit uns verbunden war. Persepolis ist nicht nur größer, sondern auch viel beeindruckender als die Akropolis in Athen und doch kennen nur wenige Menschen dieses große Zeugnis der Weltkultur. Ich bin von den Beamten während meiner Reise mit absoluter Freundlichkeit und Respekt behandelt worden, was mich etwas überrascht hat, da ich auf Grund der landläufigen Meinung auf etwas anderes eingestellt war. Wenn wir den Menschen im Iran wirklich helfen wollen, dann müssen wir den Kontakt zu ihnen suchen.
Tourismus und Partnerschaften sind dabei wohl die unverfänglichsten Möglichkeiten.
Vielleicht denken Sie ja einmal über die Möglichkeit einer Städtepartnerschaft München-Teheran nach.
Auf Ihre Antwort freue ich mich und verbleibe mit freundlichen Grüßen

Peter Eichhorn

+76

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.