Die Amtszeit von Oberbürgermeister Christian Ude endete nach über 20 Jahren am 30. April 2014.

Es können keine neue Fragen mehr gestellt oder bewertet werden. Bisherige Anfragen und Antworten sind weiterhin sichtbar.

Archiviert
Autor joachim kringel am 04. Juni 2012
5644 Leser · 82 Stimmen (-7 / +75) · 3 Kommentare

Gesellschaft und Soziales

Parkplatz Blockade Verkehrsknoten Obersendling

Sehr geehrter Hr. Oberbürgermeister UDE,

meine Frage ist, wann wird die Blockade des Verkehrsknoten Obersendling durch Wohnwagen beseitigt?

Daten Fakten entnehmen Sie bitte dem Hinweis an die Polizeidirektion München (Anlage).

Die Dringlichkeit ergibt sich aus der Situation hier am Standort. Wohnwagen und Wohnwagenschrott aus den ehemalig unbeachteten Industriebereichen der Firma Siemens (jetzt die riesen Baustelle ISAR SÜD) sucht ein neues zu Hause und diffundiert in die Umgebung. Neu hinzu kommt die nachlassende Qualität der Mitarbeiter nachrückender Firmen (Siemens war mal) mit fehlenden Wohnungen, die ersatzweise hier campieren.

Mit freundlichen Grüssen

Joachim Kringel

Anlagen:

1. Vor Ort Übersichtsbild
http://www.facebook.com/media/set/?set=a.243488302432198....

2. Info an das Polizeipräsidium:
Wohnwagen blockieren seit Monaten die Parkmöglichkeiten am Verkehrsknoten Obersendling. Zustand und Verwendungszweck der WoWa ist fragwürdig, einer hat Spikes, einer wird als Hundezwinger verwendet, einer hat kein Innenleben, einer mit ausländischem Kennzeichen wirkt wie Schrott....Verkehrstechnischer Schaden entsteht durch die beim Einparken kaum erkennbaren Anhängerkupplungen. Für die Anwohner ergibt sich der Eindruck eines Müllplatzes. Für die Business Park entsteht ein Image Schaden, da serieuse Geschäftsleute diese Gegend wohl eher meiden und vom Image der Stadt München ganz zu schweigen.

Für den Fall, dass Sie hier eine Gesetzes Widrigkeit sehen oder sogar polizeiliche Massnahmen vermissen sollten bitte ich sie zu handeln und mich über ihre Massnahmen zu informieren.

Hochachtungsvoll Joachim Kringel

Dokumentation: Wurde der Polzeidirektion bereitgestellt. Wegen der enthaltenen Nummernschilder der betroffenen Wohnwagen kann keine Veröffentlichung meinerseits erfolgen.

+68

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.

Kommentare (3)Schließen

  1. Autor joachim kringel
    am 05. Juni 2012
    1.

    bereits nach einer Stunde erfolgte eine Reaktion des Polizeipräsidiums inform der örtlichen Polizeidienststelle. Respekt! Die Möglichkeiten eher bescheiden. Nach 14 Tagen ohne Bewegung erfolgt die Verwarnung. Mehr ist gesetzlich nicht drin. Mein Eindruck, wenn nicht genügend Personal da sein sollte erfolgt sogar nichts und das bei 386 Wohnwagen in Obersendling. Da wir sich sich Hr. UDE und das Präsidium was einfallen lassen müssen. Das kein falscher Eindruck entsteht, das sind teilweise Wohnwagen, die über ein Jahr nicht bewegt wurden und in Ihrer Eigenschaft als Wohnwagen wohl auch mittlerweile untauglich sind.

  2. Autor joachim kringel
    am 01. August 2012
    2.

    Es sind jetzt 2 Monate vergangen, ausser das sich das Problem vergrössert hat, hat sich nichts getan. Das Polizeipräsidium reagiert nicht, die von ihr informierte Polizeidienststelle reagiert nicht und ich nehme an, wir werden von Hrn. Ude einen der üblichen Kommentare erhalten, zB. Ackermannstrasse in der TZ, wie das so ist mit den Wohnwagen und dem Parken. Ich weise deshalb noch einmal darauf hin, hier handelt es sich um eine Ansammlung von schrottigen Wohnwagen, deren Besitzer nicht annähernd in dieser Gegend wohnen. Die Campierer der Firmen im Sirius Park sind derzeit auf dem hauseigenen Parkplatz, eigentlich auch kein direktes Problem, es werden aber immer mehr! Um Missverständnisse zu vermeiden, es hat keiner was gegen Wohnmobile, Wohnwagen, die von Anwohnern zum Urlaub hier be- und entladen werden. Ich sage das deshalb, damit etwagige Regelungen nicht wieder den Anwohnern zu Last gelegt werden. Es ist einfach nur dieser Müll zu beseitigen, denn nur weil ein Wohnwagen zugelassen ist es noch lange kein Wohnwagen wie man hier sieht und das mit einer Verweildauer von Monaten / Jahren an ein und der gleichen Stelle. Nach einem Jahr der polizeilichen Untätigkeit und der formalen Behandlung dieser Problematik seitens der Stadt in den Medien glaube ich nun nicht mehr, dass irgend was passiert. Ich bin sicher, dass wenn dieses in Grünwald ablaufen würde, einen Tag und die Dinger sind abgeschleppt und ich glaube die Besitzer wären sogar dankbar für die Entsorgung. Und das in einer Gegend wo der ISAR SÜD Wohnpark mit Wohnungen, die mit bis 10.000€/qm verkauft werden sollen. Das gibt zu denken!!!!

  3. Autor joachim kringel
    am 01. August 2012
    3.

    Noch was gesellschaftliches: Das Ergebnis dieser Abstimmung ist frustrierend 1200 klicks, 79 Stimmen und 14 finden das auch noch toll. Wahrscheinlich haben die gar nichts verstanden oder es liegt an meiner schlechten Beschreibung. Auf eine müllfreie Zukunft.....die Frage ist bloß wie, Gesetze haben wir, aber was nutzt es, wenn diese nicht ausgeführt werden können, aus welchen Gründen auch immer. Das Polizeipräsidium redet ja nicht mit den Bürgern! Die Polizeipräsenz ist hier übrigens sehr sehr gut, musste mal für nicht angeschnallt zahlen, es ereignete sich von der Tiefgarage, 100 Meter in der dreißiger Zone um dann meine Ski ins Auto zu laden. Egal, nobody ist perfekt, vielleicht ist Greenpeace ne Alternative, was mit der Natur möglich ist, geht für Menschen sicherlich auch. Die würden die Wohnwagen in eine mehr beachtet Gegend schleppen und alles ist erledigt :-) Für mich war dies eine neue Erkenntnis wie starr doch eine per Gesetz zu regelnde Gesellschaft in Erscheinung tritt. Selbstverständlichkeiten werden zum unlösbaren Problem. Ich erwarte eine Reaktion, dass diese Wohnwagen genauso wie Falschparker umgehend abgeschleppt werden, die Besitzer zur Abholung benachrichtigt werden. Eine Verwarnung mit 20 Euro wäre wohl nicht zielführend. Und wenn dafür keine Gesetzmäßigkeit vorhanden ist, dann schafft man eine. Wahrscheinlich aber kommt erst der Stadtgärtner und mäht die aus den Bordsteinkanten sprießende Natur, derzeit ca 20 cm hoch. Es ist so lustig wenn.....

  4. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.