Die Amtszeit von Oberbürgermeister Christian Ude endete nach über 20 Jahren am 30. April 2014.

Es können keine neue Fragen mehr gestellt oder bewertet werden. Bisherige Anfragen und Antworten sind weiterhin sichtbar.

Beantwortet
Autor Anna Riedmeier am 26. April 2011
10195 Leser · 162 Stimmen (-11 / +151) · 0 Kommentare

Freizeit und Sport

Nacktbadeverbot am Regatta-Parksee

Sehr geehrter Herr Ude,

beim Zugang zum Regattaparksee sind Schilder aufgestellt mit u.a."Verbot des Nacktbadens". Dieses Verbot wird in den letzten Jahren mehr und mehr ignoriert, sodaß schon ein großer Teil der Liegewiesen mit "Nackten" bevölkert ist und die Bekleideten sich beschimpfen lassen müssen.
Die Erholung an diesem See ist somit nicht mehr gegeben.
Es wäre durchaus möglich, die Westseite des Sees entsprechend abzugrenzen, um den Nacktbadern ein Gebiet einzuräumen - die Verbotsschildern müßten dann entsprechend geändert werden und es müßten auch regelmäßige Kontrollen zur Einhaltung dieser Situation stattfinden.

Ich bitte um Rückantwort und entsprechende Beachtung des
Nacktbadeverbots.

Mit freundlichen Grüßen
Anna Riedmeier
im Namen einer großen Anhängerschar von Geniessern des Regatta-Park-Sees.

+140

Über diesen Beitrag kann nicht mehr abgestimmt werden, da er bereits beantwortet wurde.

Antwort
von Christian Ude am 24. August 2011
Christian Ude

Sehr geehrte Frau Riedmeier,

ich komme zurück auf Ihre E-Mail vom 26. April. Zwischenzeitlich liegt mir die Stellungnahme des Kreisverwaltungsreferates vor, welches für Ergänzungen oder Änderungen der Nacktbadeverordnung zuständig ist.

Obwohl der Regattaparksee sowohl auf städtischem Grund der Landeshauptstadt München als auch auf dem Gebiet der Gemeinde Oberschleißheim liegt, gilt im kompletten Bereich die sogenannte Grünanlagensatzung der Landeshauptstadt München. Demnach ist das Nacktbaden grundsätzlich nicht gestattet. Es gibt schon sechs Bereiche und Örtlichkeiten im Stadtgebiet, in denen das Baden ohne Bekleidung möglich ist. Eine zusätzlich Ausweisung eines Nacktbadebereichs am Regattasee ist daher zur Lösung des von Ihnen beschriebenen Problems nicht zielführend.
Die städtische Grünanlagenaufsicht ist bereits häufiger am Regattaparksee anwesend, um bei Bedarf auf die Einhaltung der Grünanlagensatzung hinzuwirken. Aufgrund Ihres Hinweises habe ich das Baureferat gebeten, an den nächsten sonnigen Badetagen die Kontrollen zu intensivieren.

Mit freundlichen Grüßen