Die Amtszeit von Oberbürgermeister Christian Ude endete nach über 20 Jahren am 30. April 2014.

Es können keine neue Fragen mehr gestellt oder bewertet werden. Bisherige Anfragen und Antworten sind weiterhin sichtbar.

Archiviert
Autor Claudia Koch am 09. April 2013
3924 Leser · 75 Stimmen (-6 / +69) · 1 Kommentar

Mobilität und Verkehr

MVG: in Ihrer Funktion als Aufsichtsratvorsitzender: wg. Bayernticket, single

Sehr geehrter Herr Ude,

ich möchte Ihnen kurz mitteilen, welches Problem ich habe und wie damit bei der MVG umgegangen wird. Natürlich in der Hoffnung, dass Sie einen Weg finden, wie mir geholfen werden kann.

1.
Problem: 2 Bayerntickets single, gekauft im Dez. 2012 am Ticket-Automat des MVG (dort erhält man die DB-Tickets ohne fixes Gültigkeitdatum bzw. Nutzungsdatum) haben aufgrund einer Tarif-Erhöhung um je 1 € keine Gültigkeit mehr. Frage: wo bekomme ich die beiden Beträge (2x 21€) rückvergütet? Oder wo kann ich unter Zuzahlung des jeweils fehlenden Euros einen Tausch vornehmen. 1 Ticket wurde von mir gestern entwertet für eine Reise nach Weiden. Aufgrund eines Hinweises der DB am Hauptbahnhof mußte ich mir ein weiteres neues Ticket für 22 € kaufen - also für eine Strecke am gleichen Tag hatte ich nun 2 Tickets (!!) entwertet. Welche Stelle beim MVG erstattet mir 2 x 21 €, die ich an einem Ihrer Automaten bezahlt hatte?

2.
unabhängig von meinem Problem, das sich wie ich hoffe sicherlich klären läßt, möchte ich mich über einen Ihrer Mitarbeiter an der Hotline, Tel. 0800344226600 am
13.04.09, 13:15 Uhr beschweren. Seinen Namen wollte er mir nicht verraten. Dieser Mitarbeiter ist bei einer Holtline wirklich fällig falsch beschäftig: unhöflich und keinesfalls um Deeskalation bemüht. Das Mindeste sollte sein, dass man den Kunden ausreden läßt. Für den Mitarbeiter aber doch eher eine Zumutung, sich die Belange des Kunden anzunehmen. Statt dessen vergreift er sich im Ton und fällt mir ins Wort. Ich habe mich wirklich gerade wegen seines Verhaltens recht geärgert.

Dennoch, hoffe ich nun auf diesem Wege auf Klärung. Vielen Dank.

Ihre Claudia Koch

+63

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.

Kommentare (1)Schließen

  1. Autor Christoph Müller
    am 12. April 2013
    1.

    Frau Koch,
    normal kauft man eben das Bayern-Ticket an dem Tag, dem man dieses Ticket auch benutzt! Warum sollte MVG dieses zurückerstatten? Man weiß doch, wie viel die Tickets kosten und wie lange diese Gültigkeit haben! Und der Mitarbeiter am Telefon verhält sich meist so, wie der Kunde sich verhält...

    CM

  2. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.