Die Amtszeit von Oberbürgermeister Christian Ude endete nach über 20 Jahren am 30. April 2014.

Es können keine neue Fragen mehr gestellt oder bewertet werden. Bisherige Anfragen und Antworten sind weiterhin sichtbar.

Archiviert
Autor Kristian Löbner am 13. Januar 2014
6711 Leser · 180 Stimmen (-19 / +161) · 0 Kommentare

Bildung und Kultur

Mangelnde Plätze Ferienbetreuung für Grundschüler

Sehr geehrte Herr Ude,

Wir haben 3 Kinder, von denen die älteste seit diesem Schuljahr die Grundschule besucht und dort – wir sind beide berufstätig – in der Mittagsbetreuung betreut wird. Diese kann allerdings in den Ferien nicht zuverlässig angeboten werden. Eine Betreuung der Kinder im ebenfalls vorhandenen (aber völlig unterdimensionierten) Hort kann wohl aufgrund städtischer bürokratischer Hürden nicht angeboten werden.

Grundschüler in Bayern haben 14 Wochen Ferien – eine Zeit, die beim besten Willen nicht mit Urlaub abzudecken ist und berufstägige Eltern vor Herausforderungen stellt. Leider bietet die Ferienbetreuung für ganz München weniger Plätze (von 600 ist in der städtischen Broschüre die Rede, zumeist für eine Woche oder weniger) als es auch nur für eine Grundschule ausreichen würde. Die Anmeldung ist unglaublich bürokratisch, Die entsprechenden Websites raten dazu, sich an den Stichtagen frühzeitig anzustellen, was mit Berufstätigkeit ebenfalls kaum vereinbar ist.

Viele kleinere Gemeindem im Umkreis haben dafür Lösungen gefunden, z.B.
http://www.kirchheim-heimstetten.de/gemeindeleben/kinder-...

Viele große Städte in Deutschland haben das Programm ebenfalls im Griff
http://www.hamburg.de/familie-beruf/3225012/besondere-ang...

Wir bitten Sie um Beantwortung folgender Fragen:

Gibt es weitere Möglichkeiten zur Ferienbetreuung, die wir vielleicht übersehen haben?

Warum ist es einer reichen Stadt wie München, die es sich zugetraut hat, olympische Spiele auszurichten nicht möglich, eine flächendeckende Versorgung mit Ferienbetreuung anzubieten?

Wie hoch waren die Kosten für Olympiabewerbung und Volksentscheid verglichen mit den Kosten für die Ferienbetreuung?

Welche Pläne gibt es, künftig ein Angebot anzubieten, dass den Bedarf deckt?

Herzlichen Dank im Voraus für Ihre Antwort

Familie Löbner

+142

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.