Die Amtszeit von Oberbürgermeister Christian Ude endete nach über 20 Jahren am 30. April 2014.

Es können keine neue Fragen mehr gestellt oder bewertet werden. Bisherige Anfragen und Antworten sind weiterhin sichtbar.

Archiviert
Autor Monika Ehrenböck am 06. Februar 2013
3504 Leser · 88 Stimmen (-6 / +82) · 0 Kommentare

Mobilität und Verkehr

Mangelhafte Information und schlechter Kundenservice der Münchner S-Bahn

Sehr geehrter Herr Ude,

wann endlich wird es bei der Münchner S-Bahn eine bessere Informationspolitik bei Betriebsstörungen geben? Der Fahrgast fühlt sich hier nicht als Kunde, sondern als Opfer eines Verwirrspiels und das seit Jahren.

Beipiele hierfür:

1.) Fehlende Information der Fahrgäste, ob es sich um eine schnell zu behebende Störung handelt oder eine längere Störung mit mehr als einem Zugausfall und ob Schienenersatzverkehr geplant ist

2.) Mangelhafte Information der S-Bahnführer und des Personals in den Schaltern der Infostellen am Ostbahnhof (die wissen meist genauso wenig wie die Fahrgäste)

3.) Sich widersprechende Informationen zwischen Lautsprecherdurchsagen, Anzeigen an den Waggons und den Displays an den Haltestellen

4.) Fehlende oder zu späte Information über Alternativen zur ausgefallenen S-Bahn, z.B. ob sich der Umstieg in Busse und U-Bahnen lohnt, mit Info zur Haltestelle

5.) Mangelhafte Akustik der Durchsagen auf den Bahnsteigen und fehlende Informationen über das Gleis, auf dem ein Ersatzfahrzeug zur Verfügung gestellt wird.

Arbeitet die Deutsche Bahn und der Münchner MVV S-Bahnbetrieb an Verbesserungen bzgl. Kundenfreundlichkeit oder bleibt allem Anschein nach alles beim alten und warum übt da die Stadt München nicht mehr Druck auf die Deutsche Bahn aus? Ein kundenfreundlicherer Service wäre auch eine bessere Werbung für München. Von Großstadt mit Herz merkt man beim Münchner MVV herzlich wenig.

Viele Grüße,

Monika Ehrenböck

+76

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.