Die Amtszeit von Oberbürgermeister Christian Ude endete nach über 20 Jahren am 30. April 2014.

Es können keine neue Fragen mehr gestellt oder bewertet werden. Bisherige Anfragen und Antworten sind weiterhin sichtbar.

Beantwortet
Autor Jutta Wölk am 29. Mai 2012
7599 Leser · 195 Stimmen (-42 / +153) · 3 Kommentare

Freizeit und Sport

Lautsprecher in Villa Flora

Sehr geehrter Herr Ude, ich möchte von ihnen gerne erfahren, wer die Genehmigung für den irrsinnigen Krach am Pfigstsonntag von Mittag bis 22.00 Uhr abends in der Villa Flora /Westend genehmigt hat ?? Die Bässe der Beschallung waren bis zu 1km weit zu hören. Alle die Menschen ,die in ihrer Wohnung bleiben mussten- egal aus welchem Grund- waren entsetzt über diesen Lärm. Es kann doch nicht sein, dass selbst in einer ruhigen Zone die Stadt es zuläßt, dass riesige Lautsprecher in Biergärten die Menschen, die es ruhig haben möchten, alles , aber auch alles ÜBERTÖNEN!
Was würden Sie an meiner Stelle tun, wenn Sie Technomusik als Ruhestörung empfinden und kein Geld haben ,um diesem Krach zu entkommen?
Hochachtungsvoll
Jutta Wölk

+111

Über diesen Beitrag kann nicht mehr abgestimmt werden, da er bereits beantwortet wurde.

Antwort
von Christian Ude am 26. September 2012
Christian Ude

Sehr geehrte Frau Wölk,

zu Ihrer Mail vom 30.07.2012, in der Sie sich über die Beschallung der Anwohner durch eine Veranstaltung in der Villa Flora am Pfingstsonntag beschweren, kann ich Ihnen Folgendes mitteilen:

Der Betreiber der Gaststätte „Villa Flora“ zeigte bei der Bezirksinspektion Süd des Kreisverwaltungsreferates für den Pfingstsonntag die Veranstaltung „Villa Kunterbunt-Frühlingsfest“ an, die sich sowohl auf die Innengasträume sowie den Gartenbereich erstreckte. Daraufhin wurden die zuständigen Fach- dienststellen wie Branddirektion, Polizei sowie Referat für Gesundheit und Umweltschutz (RGU) gebeten, hierzu Stellung zu nehmen bzw. Auflagen- vorschläge mitzuteilen.

Da vom RGU als Immissionsschutzbehörde keine speziell auf diese Veranstaltung bezogenen Auflagen für notwendig erachtet wurden, wurden u. a. die vom RGU übermittelten Standardauflagen in die Veranstaltungserlaubnis übernommen.

Wie der Beschwerdesituation allerdings zu entnehmen ist, wurden diese Auflagen nicht konsequent eingehalten. Insbesondere ist davon auszugehen, dass die Lautsprecher nicht so ausgerichtet wurden, dass eine direkte Beschallung der umgebenden Bebauung vermieden wurde. Auch wurde anscheinend die Lautstärke der Musik nicht so bemessen, dass die Nachbarschaft nicht unzumutbar gestört wurde.

Deshalb wurden vom Kreisverwaltungsreferat entsprechende behördliche Schritte gegen den Gaststättenbetreiber eingeleitet.

Wir bedauern, dass es zu Ruhestörungen gekommen ist. Es wird jedoch von Seiten der Stadtverwaltung für künftige Veranstaltungen der „Villa Flora“ mit weiterreichenden Auflagen die Einhaltung der zulässigen Richtwerte gewährleistet werden.

Mit freundlichen Grüßen


Kommentare (3)Schließen

  1. Autor Maria Käser
    am 29. Mai 2012
    1.

    Jetzt weiß ich wenigstens auch wo dieser Irrsinnslärm herkam, den ich an diesem Sonntags Abends, ein Feiertag, wohlgemerkt!, gehört habe. Ständiges Bassgewummere. Ich wohne in der Nähe vom Willibaldplatz und das sind vermutlich 2 km Entfernung von der Villa Flora. Frage mich nur, warum hier nicht die Polizei verständigt wurde?

  2. Autor Thomas Goebel
    am 05. Juni 2012
    2.

    Auch ich wundere mich schon seit 2-3 Jahren über die Genehmigungspolitik des KVR in Sachen Beschallung des Öffentlichen Raumes. Offenbar wird der Spassgesellschaft ein Primat über das Ruhebedürftnis der Normalbevölkerung eingeräumt.

  3. Autor Felicitas W.
    am 11. Juni 2012
    3.

    Ich wohne praktisch gegenüber der Villa Flora und das hat mich in den letzten Monaten mehrere schlaflose Nächte gekostet. Die Musik die bei den dortigen Veranstaltungen gespielt wird ist so laut, dass selbst der Umzug in ein "Villa-Flora-abgewandtes-Zimmer" und der Einsatz von Ohrenstöpseln keine Besserung schafft. Ich kann nicht nachvollziehen, warum solche Veranstaltungen auch Sonntags stattfinden dürfen.

  4. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.