Die Amtszeit von Oberbürgermeister Christian Ude endete nach über 20 Jahren am 30. April 2014.

Es können keine neue Fragen mehr gestellt oder bewertet werden. Bisherige Anfragen und Antworten sind weiterhin sichtbar.

Beantwortet
Autor Silke Krüger am 16. April 2010
8499 Leser · 87 Stimmen (-2 / +85) · 0 Kommentare

Gesellschaft und Soziales

Kindergartenunterversorgung

Sehr geehrter Herr Ude,

ich möchte nochmal ein Thema ansprechen, für das einfach zu wenig getan wird!

Die Situation der Versorgung mit Kindergartenplätzen in München ist in diesem Jahr dramatisch! Es gibt so viele Anmeldungen wie nie; es kommt in diesem Jahr der geburtenstarke Jahrgang in die Kindergärten, die im ersten Jahr Elterngeld und im Babyboomjahr nach der Fussball WM geboren wurden. Dazu kommt, dass in München viel gebaut wurde; speziell im Münchner Osten, wo wir einen Platz suchen für unseren Sohn wurde wahnsinnig viel gebaut für Familien, nur hat man leider nicht genügend Kindergärten mitgebaut und mitgeplant. Ich finde das einen skandalösen Zustand. Die Politik redet nur davon, wie wichtig Bildung, Familie, Vereinbarkeit von Familie/Beruf und frühkindliche Förderung ist, nur wird nicht genügend dafür getan.

In unserem konkreten Fall ist es so, dass wir uns bei 20 Kindergärten (städtische, kirchliche, Elterninitiativen) vorgemerkt haben und NUR Absagen erhalten haben. Derzeit ist unser Sohn in einer Kita und wenn wir keinen Platz finden, kann ich meinen Job (20 Std. die Woche) aufgeben. Ich finde das - wie gesagt - skandalös - und möchte Sie fragen, wann folgen den ganzen Reden endlich ausreichend Taten?

Mit freundlichen Grüßen,

Silke Krüger

+83

Über diesen Beitrag kann nicht mehr abgestimmt werden, da er bereits beantwortet wurde.

Antwort
von Christian Ude am 30. Juli 2010
Christian Ude

Sehr geehrte Frau Krüger,

die Stadt München hat ihr Ausbauprogramm für Kindertageseinrichtungen in den letzten Jahren mit hoher Priorität vorangetrieben. So sind seit 1990 rund 14.000 Kindergartenplätze geschaffen worden – nicht durch Reden, sondern durch Taten! Jeder Kindergarten erfordert ein Grundstück, eine Bauplanung, eine millionenschwere Investition und die Anstellung von Fachpersonal. Gleichzeitig müssen wir das Krippenangebot ausbauen, obwohl es in München bereits doppelt so groß ist wie im Durchschnitt der alten Bundesländer.

Aktuell stehen in München 34.412 Kindergartenplätze zur Verfügung – das entspricht einem gesamtstädtischen Versorgungsgrad von 83%. Bis zum Jahr 2013 werden rund 4.300 weitere Kindergartenplätze entstehen. Die Stadt stellt hierfür trotz der angespannten Haushaltslage rund 86,5 Millionen Euro bereit.

Wenn neue Wohngebiete entstehen, ist es selbstverständlicher Bestandteil der Stadtplanung, dass auch Einrichtungen zur Kinderbetreuung gebaut werden. Die Vorschriften unserer Sozialgerechten Bodennutzung sehen dazu genaue Regelungen vor. Speziell in den Stadtbezirken des Münchner Ostens (Stadtbezirke 14, 15, 16), wo - wie z.B. in der Messestadt Riem - viele Wohnungen für Familien entstanden sind, wurden in den letzten Jahren rund 1.000 neue Kindergartenplätze geschaffen. Der Versorgungsgrad mit Kindergartenplätzen liegt in den Stadtbezirken 14, 15 und 16 zwischen 80 und 86%. Wenn die Nachfrage trotz aller Ausbauanstrengungen das Angebot übersteigt, muss eine Reihung nach Dringlichkeitsstufen vorgenommen werden.

Auch wenn Sie an Ihrem Wunschkindergarten zunächst eine Absage erhalten haben, sollten Sie dennoch in Kontakt mit der Kindertageseinrichtung bleiben. Erfahrungsgemäß ändert sich bis zum Beginn des Kindergartenjahrs im September in den Vormerklisten noch einiges, so dass die erste Absage nicht endgültig sein muss.

Ob in der Nähe Ihres Wohnorts in weiteren Einrichtungen noch Kindergartenplätze unbelegt sind, kann Ihnen die hierfür zuständige Bezirksleitung mitteilen. Bezirksleitungen haben als direkte Vorgesetzte mehrerer benachbarter Kindertagesstätten in der Regel einen guten Überblick über die Vormerksituation „ihrer“ Einrichtungen. Die Kontaktdaten der Bezirksleitungen finden Sie in der Broschüre „Übersicht über die städtischen und nichtstädtischen Kindergärten, Horte, Tagesheime und Kooperationseinrichtungen“, die in der Rathaus-Information und im Internet unter www.muenchen.de/kindertageseinrichtungen erhältlich ist.. Eine Übersicht über alle städtischen und nichtstädtischen Kindertageseinrichtungen in München erhalten Sie auch über die städtische Datenbank unter www.muenchen.de/kinderbetreuung.

Mit freundlichen Grüßen