Die Amtszeit von Oberbürgermeister Christian Ude endete nach über 20 Jahren am 30. April 2014.

Es können keine neue Fragen mehr gestellt oder bewertet werden. Bisherige Anfragen und Antworten sind weiterhin sichtbar.

Archiviert
Autor Ela Saul am 27. Juni 2013
3335 Leser · 65 Stimmen (-4 / +61) · 0 Kommentare

Mobilität und Verkehr

Keine MVV Ermäßigung für Familien

Sehr geehrter Herr Ude,

ich würde gerne wissen, warum die Stadt München keine MVV Ermäßigung speziell für Familien anbietet. Ab 14 Jahren müssen Kinder in Verbindung mit der IsarCard zahlen, wie Erwachsene und auch unter 14 Jahren können sie nur zu bestimmten Zeiten mit der IsarCard mitfahren - vorausgesetzt, man besitzt eine IsarCard. Lohnt sich denn mit Kindern wirklich der Kauf einer IsarCard, wenn ein Kind über 14 Jahre alt ist? Außerdem gibt es zu viele Ausnahmen (vor und nach 9 Uhr - am Wochenende gelten wieder andere Zeiten - über 14 Jahren geht es gar nicht mehr...???)

Warum gibt es nicht generelle MVV Freiheit für Kinder bis 16 oder gar bis 18 Jahren. Man könnte sich viel Bürokratie für Schulwegfreiheit etc. sparen. Die Kinder würden Sport- und kulturelle Angebote besser nutzen.

Alternativ wäre auch ein MVV-Familienpass denkbar, der für die ganze Familie das ganze Jahr gilt.

Bitte denken Sie über meine Anregungen nach. Das Leben in München mit Kindern ist extrem teuer. Und die Familien sollen sich doch auch wohlfühlen hier.

Danke für Ihre Mühe,
mit freundlichen Grüßen

E. Saul

+57

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.