Die Amtszeit von Oberbürgermeister Christian Ude endete nach über 20 Jahren am 30. April 2014.

Es können keine neue Fragen mehr gestellt oder bewertet werden. Bisherige Anfragen und Antworten sind weiterhin sichtbar.

Archiviert
Autor Manuela Krämer am 12. März 2013
4989 Leser · 98 Stimmen (-5 / +93) · 1 Kommentar

Planen und Bauen

Kaputte Straße, keine Radwege und Lärmbelästigung durch Busse Friedenspromenade

Sehr geehrter Herr Ude,

es geht um die Friedenspromenade in Trudering.

Die Nebenstraße Friedensprommenade 30iger Zone wird nun bereits seit 2005 als BUS-Linie benutzt, seither ist die Anzahl der Schlaglöcher nicht mehr zählbar und nimmt stetig zu.
Dies führt dazu, dass man als Radfahrer nur noch im Slalom diese Nebenstraße nutzen kann, die leider immer mehr zur Hauptverkehrsstraße und auch von vielen Kleinlastern benutzt wird.

Vielleicht ist es möglich, die Buslinie nach nun 9 Jahren mal wieder zu verlegen. Ebenso wie die Straße 30-Zone nur als Einwohnerstrasse oder als Einbahnstraße zu gestalten, so dass die Straße auch als Rad-Straße ohne Gefahr nutzbar wird. Viele Familien mit Kleinkinder sowie Schulkinder nutzen diese Strasse als Radweg - jedoch nicht ohne großer Gefahren.
Gerade im Zusammenhang des neuen Gymnasiums Trudering das bald 3000 Schüler beherbergt ist hier eine Änderung zwingend für die Radfahrer nötig. Die komplette Verkehrssituation den Friedenspromenade ist eine Zumutung für alle Truderinger rundum - was passiert erst wenn das Gymnasium die Türen öffnet? Noch mehr Tode in der Straße? Auch die 50er Zone auf der anderen Straßenseite ist nicht mehr tragbar - die meisten Autos fahren hier 60kmh - Motorräder rasen noch schneller die Straße entlang. Radfahrer und Fußgänger sollten mehr geschützt werden.

Als Eigentümerin einer Straßenwohnung in der Friedenspromenade fühle mich seit der schlechten Straßenverhältnisse desweiteren auch noch im Schlaf sehr gestört, da die Verkehrsstoßzeiten zwischen 5.30 – 8.00 Uhr laufen.
Auch die vielen Busse am Wochenende machen ein ruhiges Leben in der Straße leider nicht mehr möglich. Der Lärm kommt einem Panzer gleich...

Viele Faktoren, die doch für eine neue Planungsdiskussion sorgen sollten und auch Veränderungen für alle Anwohner und Nutzer (Fußgänger/Radler) mit sich brinden sollten.

Ist diese Situation bereits bei Ihnen bekannt? Wird hier was unternommen? Ist was in Planung?

Neue Teerung mit dem neuen leiseren Teerbelag? Verkehrsberuhigung in der Friedenspromenade?
Buslinien neu?

Neue Radwege und Straßenbeläge allgemein?

Ich würde mich sehr freuen, wenn das Leben an der Friedenspromenade wieder lebenswerter wird.

Herzlichen Dank im Voraus für Ihre Unterstützung und angenehme Zeit.

Mit freundlichen Grüßen
Manuela Krämer

+88

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.

Kommentare (1)Schließen

  1. Autor Manuela Krämer
    am 19. April 2013
    1.

    Noch ein Nachtrag:
    vielleicht lesen Sie mal diese sehr interessante Seite zum Thema Friedenspromenade und Verkehrsaufkommen:
    http://www.umfahrung-kirchtrudering.info/unsere-lösung/

  2. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.