Die Amtszeit von Oberbürgermeister Christian Ude endete nach über 20 Jahren am 30. April 2014.

Es können keine neue Fragen mehr gestellt oder bewertet werden. Bisherige Anfragen und Antworten sind weiterhin sichtbar.

Archiviert
Autor Susanne Luft am 27. März 2012
4157 Leser · 99 Stimmen (-7 / +92) · 2 Kommentare

Mobilität und Verkehr

Johanneskirchen / S 8 Flughafen

Sehr geehrter Herr Ude,

der Stadtteil Johanneskirchen wächst ständig und es wird fleißig gebaut. Seit 19 Jahren wohne ich gerne hier, inzwischen mit meiner Tochter und meinen Eltern. Leider gibt es an der S-Bahn Haltestelle (Johanneskirchen) immer noch keine Rolltreppe, keinen Aufzug, keine schiefe Ebene. Täglich kann man beobachten wie sich Mütter mit Kinderwägen, Leute mit Gepäck über die Treppen plagen, von Gehbehinderten und Rollstuhlfahrern nicht zu sprechen, keine Chance für diese. Jeden Tag fragen sich die Leute, wieso es schon seit so langer Zeit nicht möglich ist, hier etwas zu verbessern, besonders jetzt wo man für Wohnungskäufer wirbt und den Anschluss zur S-8 preist.

Inzwischen sieht es mit der S-8 Flughafen so aus: Morgens um 7:25 gibt es viel Stress im Zug. Da sind bereits die Gäste vom Flughafen mit viel Gepäck drin, hinzu kommen Schüler an allen Haltestellen. In Daglfing wird es dann so voll, dass man kaum noch einsteigen kann, wir stehen aneinandergepfercht, Rucksäcke, Schulranzen rammen sich in die Beine und auf die Füße der Fahrgäste und das jeden Morgen, jeden Tag, (bei einem stolzen MVV Abo-Preis). Für einen freien Platz giften sich die Leute an, ein schöner Eindruck für die Fluggäste ist das nicht, für uns alle unzumutbar. Da hilft auch die deutsch/englische Ansage nicht mehr, diesen Eindruck zu verbessern. Der Zug vom Flughafen um diese Uhrzeit (morgens und generell zu den Stoßzeiten) sollte wochentags mindestens ein Langzug sein (eine Lösung für diese Strecke wäre auch, dass man den 20-minütigen Takt zu diesen Zeiten verkürzt).

Bitte ermöglichen Sie so bald wie möglich einen Aufzug oder eine Rolltreppe an der Haltestelle und einen Langzug der S-8 zu den Stoßzeiten!
Mit herzlichem Dank für Ihre Aufmerksamkeit und ihren Einsatz.
Freundliche Grüße
Susanne Luft

+85

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.

Kommentare (2)Schließen

  1. Autor Christoph Müller
    am 02. April 2012
    1.

    Werte Frau Luft,
    übertreiben sie mal bitte nicht gleich! So voll ist die S8 Ri. Innenstadt um diese Zeit auch wieder nicht... Da siehts in der Gegenrichtung schon schlimmer aus! Das besondere Phänomen in Johanneskirchen ist, dass so gut wie alle in den hinteren Teil einsteigen, wo auch die Fahrgäste vom Flughafen überwiegend einsteigen... Ein Tipp: Mal im vorderen Bereich einsteigen, da bekommt man gewöhnlich immer einen freien Sitzplatz, auch wenn man die Fluggäste höflich bitten muss, ihr Gepäck von den Sitzen zu entfernen...
    Und zur Situation "barrierefreier Bahnsteig" wirds wohl noch etwas dauern, weil ja angedacht ist, dort einen Tunnelbahnhof zu bauen... Vorher wird wohl nix passieren!

    Mfg
    CM

  2. Autor Susanne Luft
    am 03. April 2012
    2.

    Sehr geehrter Herr Müller,
    bitte fahren Sie doch einmal um 7:25 in der Schulzeit. Wenn nicht, bitte unterstellen Sie mir keine Übertreibung
    Mfg
    S. Luft

  3. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.