Die Amtszeit von Oberbürgermeister Christian Ude endete nach über 20 Jahren am 30. April 2014.

Es können keine neue Fragen mehr gestellt oder bewertet werden. Bisherige Anfragen und Antworten sind weiterhin sichtbar.

Archiviert
Autor Patricia J. am 02. September 2010
6085 Leser · 86 Stimmen (-13 / +73) · 0 Kommentare

Gesellschaft und Soziales

In Deutschland zuhause

Ich bin Coach für Interkulturelle Kommunikation und habe dieses parallel zu meinem Studium als Dipl. Fachüberstzerin für Elektrotechnik und Maschinenbau auch gelernt und ausgeübt. Es war für mich im Bereich Fremdsprachen vom großen Interesse herauszufinden, wie Menschen miteinander kommunizieren und warum bei Menschen verschiedener Kulturen, auch wenn ein Dolmetscher dabei ist die Kommunikation nicht reibungslos funktioniert. Ich fand heraus, dass die kulturellen Prägungen mit denen jemand von seiner Umgebung im Kindesalter geprägt, konditioniert, Gedanken und Verhalten kopiert und Anhänglichkeiten bildet der Schlüssel hierfür ist. Bei diesem Thema interessierte mich besonders, weil ich selbst Kind südamerikanischer Migranten bin, warum ich ein innerlichen Zwiespalt oder Angst zu einer völligen Annahme, dass ich Deutsch bin, hatte. Ich begann an mir selber meine Prägungen, Konditionierungen etc. herauszufinden und diese aufzulösen und entwickelte eine Methode um Migranten hier in Deutschland dabei zu helfen sich hier zu Hause zu fühlen. Ich habe alle möglichen Migrationstechniken kennengelernt, weil mich das Thema sehr interessiert und gepackt mit einem riesen Traum und zwei Koffern kam ich vor fünf Wochen nach München. Wir Menschen mit Migrationshintergrund sind ein riesen potential, nicht nur für uns selber, sondern auch für die Gesellschaft, aber die meisten sind sich dessen nicht bewusst und mein Ziel ist es dies zu ändern, denn ich bin es meinem Land, Deutschland, schuldig und lebe sehr gerne hier.
Ich bin nun auf der Suche nach einer Plattform, wo ich diese Kurse Menschen geben kann, auch in Kooperation mit Vereinen , Trägern, was auch immer, weil die Menschen sich ihrer "unbewussten" Angst nicht bewusst sind. In Workshops, Kursen und Seminaren helfe ich Ihnen, dass Sie theoretisch verstehen, was mit Ihnen los ist und praktisch es gleichzeitig anzuwenden. Ich werde bereits ein Coaching, kostenlos erstmal mit dem EineWeltHaus für Jugendliche anbieten.
Ich benötige Räume und finanzielle Unterstützung und habe bereits ein Projekt erarbeitet, gerne würde ich es Ihnen auch senden, aber wie oder vielleicht haben Sie TIps ?

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit
Patricia Jiménez

+60

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.