Die Amtszeit von Oberbürgermeister Christian Ude endete nach über 20 Jahren am 30. April 2014.

Es können keine neue Fragen mehr gestellt oder bewertet werden. Bisherige Anfragen und Antworten sind weiterhin sichtbar.

Archiviert
Autor Viaceslav Kolas am 10. Dezember 2012
3276 Leser · 120 Stimmen (-39 / +81) · 0 Kommentare

Sonstige

HILFERUF! Kinder befürchten ihre Mutter zu verlieren.

Sehr geehrter Herr Ude,

ich bitte Sie in meiner schwierigen Lebenssituation zu helfen.
Ich bin ein Kontingentflüchtling und Vater von zwei kleinen Kindern und habe unbefristeten Aufenthalt und hiermit Arbeitserlaubnis in Deutschland.
Ich lebe in Deutschland seit Jahr 2004.
Jetzt versuche ich Ihnen unsere Situation zu beschreiben.
Am 17 Januar 2013 soll meine Frau und Mutter von zwei meinen kleinen Kindern, die aktuell in Deutschland mit studentischem Visum lebt, wegen die Bürokratie, und trotz existierender Gesetzte und Gerichtsurteile, abgeschoben werden. Bei uns gibt es folgende Situation: Meine Frau war vorher Studentin und hat das studentische Visum gehabt. Nachdem wir geheiratet haben, sind wir in Kreisverwaltungsreferat in Jahr 2010 gekommen und haben versucht einen Antrag auf Familiennachzug zu stellen, damit meine Frau „normale“s Aufenthaltserlaubnis in Deutschland bekommen könnte.
KVR ( Kreisverwaltungsreferat) hat abgesagt mit der Begründung, dass wir nicht ausreichend verdienen, deshalb können Sie keinen „normalen“ Aufenthalt für meine Frau erteilen, und meine Frau nur durch studentisches Visum bleiben kann. Dann wurden bei uns zwei Kinder geboren. Unser Sohn ist momentan 2,5 Jahre alt und unsere Tochter ist momentan 10 Monate alt. Das Studium bei der Universität war dann wegen Elternzeit beurlaubt. Aber KVR will jetzt auch nicht das studentische Visum aufgrund Beurlaubung verlängern. Und aufgrund der Heirat (Familiennachzug) sagen sie, das Einkommen sei nicht ausreichend.
So ist die Bürokratie auf dem besten Weg eine Familie zu trennen und unschuldige Kinder können dadurch ihre Mutter verlieren.
Laut deutscher Verfassung ist die Familie unantastbar, und wenn die Familie nur wegen Bürokratie getrennt wird, so kann auch die Staat nicht existieren, weil ein Staat aufgrund der Tatsache besteht, dass die Menschen Familien gründen und Kinder bekommen.
Bitte helfen Sie uns in dieser Situation, damit die Kinder seine Mutter nicht verlieren.

Ich bedanke mich bei Ihnen, dass Sie das alles gelesen haben und für Ihre Hilfe im Voraus und warte auf Ihre schnelle Hilfe.

+42

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.