Die Amtszeit von Oberbürgermeister Christian Ude endete nach über 20 Jahren am 30. April 2014.

Es können keine neue Fragen mehr gestellt oder bewertet werden. Bisherige Anfragen und Antworten sind weiterhin sichtbar.

Archiviert
Autor E. Mittermeier am 20. Mai 2011
4956 Leser · 80 Stimmen (-3 / +77) · 0 Kommentare

Sonstige

Geplante Schließung eines Großteils der öffentlichen Toiletten

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Udo,

mit Entsetzen habe ich vor kurzen von der geplanten Schließung eines Großteils der öffentlichen Toilettenanlagen gelesen, aus Kostengründen! Für alles und jedes hat die Stadt München Geld (z.B. der unsinnige Radlclown, das Anbringen des Radllogos am Marienplatz, die Errichtung des Parkmanagements etc.). Der Vorschlag, man könnte ja Gaststätten aufsuchen zeugt nur davon, dass diese Leute noch nie in die Situation gekommen sind, zu frühen Morgenstunden unterwegs einem dringenden Bedürfnis nachzugeben. Mir passiert um 6.00 morgens am Ostbahnhof - und es war weit und breit keine öffentliche Toilette zu finden! Ganz zu schweigen, dass es die Betreiber der Gaststätten sicher nicht toll finden, wenn sie zur öffentlichen Toilettenbenutzung herhalten müssen. Was würden Sie sagen, wenn plötzlich die Rathaustoiletten von Touristen und Münchner für den Toilettengang aufgesucht werden?
Für was zahlen wir eigentlich Steuern?
Ich kann nur hoffen, dass dieser unsinnige Plan sofort wieder verworfen wird, auch im Hinblick auf unsere Touristen.

Mit freundlichen Grüßen

Elisabeth Mittermeier

+74

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.